Donnerstag, 31. August 2017

Stifterolle – Ein bunter Wrap, der glücklich macht!

Es gibt so Projekte, die hat man ewig auf dem Zettel stehen, bis man sie endlich verwirklicht. Aus verschiedenen Gründen. Bei mir ist es meistens die Zeit. Außerdem gibt’s ja auch keinen konkreten Anlass. Barbaras Stifterolle nur so zum Spaß für mich? – Da gibt’s ja weiß Gott Wichtigeres. Irgendwas ist doch immer zu tun. Und so dringend brauche ich ja auch eigentlich keine Buntstifterolle. Ein Luxus-Nähprojekt also!

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

  Hinweis: Dieser Blogartikel enthält Affiliate-Links. Sie sind mit einem Sternchen gekennzeichnet.

ABER irgendwann ist die Zeit reif – da denkt man sich, man muss sich auch mal selber was Schönes gönnen – und dann macht’s BÄNG, und es ist ein Volltreffer! Es hat so viel Spaß gemacht, diesen kunterbunten Wrap zu nähen und die Stoffe dafür auszusuchen. Und es war rückblickend gar nicht so schlecht, so lange damit zu warten. Denn jetzt konnte ich fast alle Streifen für meine 36 Buntstifte aus meiner eigenen Stoffsammlung nehmen.  

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Viele Stoffe erinnern mich an andere Projekte – solche, die ich schon genäht habe und solche, die noch auf meinem Wunschzettel stehen. Aus dem einen lilafarbenen Unistoff habe ich zum Beispiel mal ein Kissen für meine Mutter genäht, der petrolgrüne ist ein Rest von der Matchbag, und der rosafarbene mit den weißen Punkten gehört zu meinem 6 Köpfe Quilt. Ich finde das schön, dass fast jeder Stoffstreifen eine kleine Geschichte hat.

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Allerdings keine gemeinsame Geschichte hab ich mit Rotbraun, Beige und Tannengrün. Das sind einfach nicht meine Farben. Egal, wie tief ich in der Restekiste gegraben habe, da war nichts, was annähernd passte. Zum Glück konnte mir Friederike (@piecestopatch) aushelfen und war so lieb, mir zu schicken, was mir fehlte. Noch mal ein dickes Dankeschön, Friederike! 

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Danke auch an alle anderen Insta-Nähfreunde, die mir passende Stoffstreifen angeboten haben. Ich finde das wirklich großartig, dass unsere Nähcommunity so stark und hilfsbereit ist. Mich rührt das, und ich denke mir immer: Das ist nicht selbstverständlich.

Ein großes Dankeschön auch an die liebe Barbara, die die Idee und die Anleitung für diese herrlich-bunte Stifterolle kostenlos auf ihrem Blog Das mach ich nachts mit uns teilt.

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Nun ein paar Details dazu, wie ich die Buntstifterolle genäht habe: Ich habe mich weitgehend an Barbaras Empfehlungen und Maße gehalten. Die Außenseite habe ich mit H 640* verstärkt, allerdings ohne Nahtzugabe. Man hat ja manchmal das Problem, dass Schnittteile schrumpfen, wenn man Volumenvlies aufbügelt. Also mir passiert das beim H 640 gerne mal.

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Um da auf Nummer Sicher zu gehen, habe ich das Leinen erst mal ordentlich dampfgebügelt, um den Schrumpfungseffekt etwas vorwegzunehmen. Das ist eigentlich immer eine ganz gute Idee. Außerdem habe ich erst das H 640 aufgebügelt und dann mit einer Nahtzugabe von 0,7 cm rundherum zugeschnitten und zwar so, dass dieses Außenteil dann genauso groß ist wie das Innenteil mit den Fächern.

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Der Rausfallschutz scheint mir sinnvoll zu sein, und deshalb habe ich auch den 4 cm breiten Streifen Soft & Stable*, wie von Barbara empfohlen, eingenäht. Ein wenig unsicher war ich mir, was die Positionierung des Zierstreifens außen angeht. Der soll ja später als Highlight schön zu sehen sein und nicht eingerollt werden. Weil ich dafür keinen Hinweis im Tutorial gefunden habe (oder hab ich ihn etwa überlesen?), habe ich mich dafür entschieden, meinen Zierstreifen 11 cm vom Rand entfernt aufzunähen. Damit bin ich sehr gut gefahren.

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Man muss die Positionierung des Zierstreifens aber ganz individuell entscheiden. Eine Rolle für 36 Stifte ist viel dicker als eine für 24 oder 12. Meine hat einen Umfang von 29 cm! Auch die Breite des Zierstreifens spielt eine Rolle. Bei einer dünnen Rolle für wenige Stifte sollte der Zierstreifen schmaler sein und näher am Rand aufgenäht werden, damit er schön zur Geltung kommt, denke ich. 

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Mein Außenteil habe ich nicht gepatcht, sondern im Ganzen zugeschnitten, also erst das Volumenvlies aufgebügelt, dann zugeschnitten, dann den Zierstreifen aufgenäht. Weil ich die fransigen Stoffkanten nicht mit Webbändern überdecken wollte, habe ich mich für eine andere, wie ich finde, elegantere Lösung entschieden: Ich habe zwei Stoffstreifen zugeschnitten: meinen hellblauen Hauptstoff 9 cm breit und meinen gelb-weißen "Paspelstoff" 10,5 cm breit. Diese beiden Streifen habe ich rechts auf rechts an den Längskanten aneinandergenäht und dann über eine der seitlichen Öffnungen gewendet. Weil der gelbe Stoff breiter ist als der hellblaue, schaut er oben und unten ein bisschen wie eine Fake-Paspel hervor und rahmt ihn optisch ein. Es entsteht auch ein plastischer Effekt, weil der blaue Stoff erhabener ist. Das gefällt mir sehr. Den Zierstreifen habe ich dann einfach knappkantig auf das Außenteil genäht.

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Zum Stoff muss ich natürlich auch noch ein Wort sagen: Noch nie zuvor habe ich so schnell und beherzt einen funkelnagelneuen Stoffschatz angeschnitten. Das ist sonst gar nicht meine Art. Aber es fiel mir diesmal nicht schwer, weil ich wusste: Die Stifterolle ist ein besonderes Projekt, und ein Stück "Five and Dime" von Heidi Staples {Fabric Mutt} ist wie dafür gemacht. Das muss jetzt einfach sein! Nicht nur in Deutschland, sondern auch in den USA ist diese Stoffserie sehr schwer zu bekommen. Nicole und ich waren so verliebt in diese süße Vintage-Serie, dass wir ein Fat Quarter Bundle davon in Amerika bestellt und miteinander geteilt haben. Ich habe also von jedem Print ein kostbares Achtel Yard (ca. 23 x 54 cm).

"Five and Dime" von Heidi Staples für Penny Rose Fabrics

Die Farben und Designs der Stoffe sind übrigens noch viel schöner als auf dem Foto, und seitdem ich weiß, dass mit "Five and Dime" eine Art Gemischtwarenladen der 1940er Jahre gemeint ist und die Story dahinter kenne, bin ich noch ein bisschen mehr verliebt. Ich hoffe sehr, dass Heidi noch weitere Stoffserien entwirft und diese dann auch den Weg in deutsche Läden finden. 

Als Verschluss habe ich einen mit Stoff bezogenen Knopf in meiner Sammlung gefunden. Er passt wunderbar zum hellblauen Zierstreifen. Der gelbe Haargummi nimmt wiederum die Farbe der gelb-weißen "Fake-Paspel" auf. 

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Den Leinenstoff mit den weißen Pünktchen* finde ich übrigens auch ganz zauberhaft und absolut perfekt für meine Stifterolle. Für den muss man keine Bestellung in Amerika aufgeben, sondern kann ihn bequem in Deutschland bei Verena {einfach bunt Quilts} kaufen. Innen habe ich einen einfarbigen Leinenstoff* genommen, der ebenfalls bei Verena erhältlich ist. 

Meine 36 Buntstifte sind von Faber-Castell und hier* im Set erhältlich.

Buntstifterolle nach dem Tutorial von Das mach ich nachts

Meine Stifterolle macht sich nun auf den Weg zu RUMS, wo kreative Weiber heute wieder zeigen, was sie für sich selbst gewerkelt haben. Außerdem gehört diese Stifterolle in die August-Galerie der "Mäppchen & Etuis" des Taschen-Sew-Along 2017. Ich freue mich, dass ich das noch rechtzeitig geschafft habe. Bei der Linkparty Taschen & Täschchen soll sie natürlich auch nicht fehlen. 

-------
* Info: Die mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Sie führen dich zu Shops, die ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Danke für deine Unterstützung!

12 Kommentare

  1. Diese Rolle ist der Hammer und steht auch auf meiner todo-Liste, abercmir fehlen noch viele Farben ... da näh ich noch ein bisschen weiter, weil ich es toll finde wenn sie einen an vergangene Projekte erinnert. Der Stoffstreifen außen ist sehr schön mit dem Paspeleffekt! Liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen
  2. Hej Katharina,
    Deine stifterolle ist einfach superschön geworden:-) was mir dabei sofort ins auge gefallen ist,war natürlich der stoff von heidi staples! Ich bin ja ein grosser fan von ihr und ihren sachen, lese vielauf ihrem blog. Der stoff ist einer meinerlieblingsstoffe...das gepunktete leinen gefälltmir auch ausgesprochen gut. Alles ist so stimmig,vielleicht muss ich doch mal so eine rolle nähen:-) ganz LG aus Dänemark,Ulrike :0)

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,
    Stifterollen hat man ja schon viele gesehen, aber deine sieht besonders schön aus.
    Die Idee mit den Streifen, passend zu den Farben der Stifte, gefällt mir ausgesprochen gut.
    Viel Freude damit wünscht dir Heike

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katharina
    Wow ist die schööön, diese Farben! Ich wünsche dir viel Freude mit deiner Stiftenrolle. Ich nehme die schon einmal auf meine Weihnachtsgeschenkeliste, vielleicht einfach mit ein paar Stöffchen weniger;-)
    Herzliche Grüsse
    Verena

    AntwortenLöschen
  5. Oh Wow! Ist die schön. Dieses Projekt steht schon seit Ewigkeiten auf meiner Liste. Und nun dein Exemplar....wunderschön! Ach, ich schmachte wohl doch erst novh eine Weile deine an...Und wünsche dir ganz viel Freude und tolle Erinnerungen damit. Viele liebe Grüße maika

    AntwortenLöschen
  6. Die Stifterolle ist so schön! Habe bewundert, wie du die Stoffstreifen farblich zusammen gesetzt hast. Großes Kino.
    Herzliche Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katharina,

    ich liebe das Spiel mit den farbstreifen für solche eine Rolle sehr und finde deine ist wieder einmal ungemein gelungen. Das Nicole genauso wie du für diese Stöffchen schwärmt weiss ich nur zu gut. Schön, dass deine Stifte nun so ein liebevolles Zuhause haben.

    Liebe Grüße

    Judith

    Pssst: Das ist doch so schön kunterbunt, magst Du es nicht beim Farbenspiel verlinken?

    AntwortenLöschen
  8. Hallo Katharina,
    Wow! Deine Stifterolle ist wirklich wunderschön geworden! Toll wie gut die Farben der Stoffe zu den Stiften passen.
    Ganz viel Freude damit :)

    AntwortenLöschen
  9. Liebe Katharina,
    mit dem ersten Absatz sprichst du mir voll aus dem Herzen. Auch das ist noch ein Unbedingt-to-do-Projekt seit ich es vor langer Zeit bei Barbara gesehen habe. Es ist so toll wie du es gestaltet hast und ich bin wieder voll angefixt. Die Stifte sind ja schnell bestellt, das Stoffesuchen dauert und ich werde gleich mal anfangen. Danke für die wunderschöne Präsentation dieses Meisterwerks.
    LG eSTe

    AntwortenLöschen
  10. "luxus-nähprojekt" - find ich gut!
    sowas macht doch total spaß. deine rolle ist super toll geworden.
    ich will mich aktuell zum 2. mal an solch eine federtasche, die man mit 2 ösen versehen, in den ordner einheften kann, wagen. alles freestyle-tüftel mäßig...
    ich weiß, es gibt davon auch schnittmuster, aber ich hab halt manchmal spaß an der herausforderung.
    bisschen komisch, ich weiß...
    liebe grüße von der ostsee,
    marion

    AntwortenLöschen
  11. Die Stifterolle ist echt genial.
    Liebe Grüße, Kathrin

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina