Donnerstag, 8. September 2016

Aus einem Mini Charm Pack wird ein Stiftemäppchen

Ein Mini Charm Pack ist ein kleines Stoffpaket, das aus 42 Stoffen in der Größe 2,5 x 2,5 Inch besteht. Alles ist vorgeschnitten, du kannst direkt mit dem Nähen loslegen. Was ich auch toll finde: Ohne viel Geld auszugeben, bekommst du eine komplette Stoffkollektion, denn von jedem Stoff einer Serie ist mindestens einer enthalten. Mich hat das mal gereizt. Deshalb habe ich mir ein Mini Charm Pack "Flow" von Zen Chic* gekauft und ein kastenförmiges Mäppchen nach dem Freebook von machwerk daraus genäht.

Stiftemäppchen/Etui von Machwerk {Freebook}

Die Inspiration dazu stammt von Lenebelle, die ein ganz ähnliches Täschchen im Januar beim Taschen-Sew-Along verlinkt hat. Das hat mir so gut gefallen, dass es mir nicht mehr aus dem Kopf ging. Als ich die 42 Quadrate meines Mini Charm Packs auf dem Tisch ausgelegt hatte, stellte ich fest: Wenn ich sie 6 x 7 (Breite x Länge) anordne und dann mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammennähe, reicht es haargenau für das Außenteil des Schnittmusters - allerdings nur, wenn ich das Schnittmuster ohne Nahtzugabe zeichne. So habe ich es dann gemacht.

Stiftemäppchen/Etui von Machwerk {Freebook}

Auch ohne hinzugefügte Nahtzugabe ist das Mäppchen ziemlich groß: etwa 24 cm lang, 11 cm breit und 8 cm hoch. Eigentlich viel zu riesig für ein Stiftemäppchen, weshalb Martina es wohl ursprünglich auch eher als Täschchen für Sockenstrickzeug oder Kosmetik gedacht hat. Ich bewahre mittlerweile mein Stickgarn darin auf und finde es ideal dafür.

Stiftemäppchen/Etui von Machwerk {Freebook}

Mit der Anleitung bin ich gut zurechtgekommen. Sie ist zwar an manchen Stellen etwas knapp, aber mit ausreichend Erfahrung im Nähen von Taschen und Mäppchen ist klar, was gemeint ist. Prinzipiell ist das Täschchen nicht schwer zu nähen.

Nur eine Sache hat mir Schwierigkeiten bereitet: Da im Freebook keine genaue Angabe gemacht wird, mit wie viel Nahtzugabe der Reißverschluss angenäht werden soll, hab ich ihn zu eng eingenäht. Die Folge: Das Reißverschluss-Teil war schmaler als das Unterteil. Die beiden Teile haben nicht aufeinander gepasst. Ich musste also improvisieren, und die eigentlich quadratische Kastenform ist eher trapezförmig geworden.

Na ja, es fällt nicht weiter auf und stört mich auch nicht, aber ich hab mir fürs nächste Mal gemerkt und kann dir als Tipp geben: Bevor du den Reißverschluss einnähst, leg Oberteil und Unterteil aufeinander und prüfe ganz genau, mit wie viel Nahtzugabe du den Reißverschluss annähen musst, damit beide Teile exakt aufeinander passen. Hätte ich nicht schon abgesteppt, hätte ich den Reißverschluss noch mal abgetrennt.

Stiftemäppchen/Etui von Machwerk {Freebook}

Verstärkt habe ich meinen Außenstoff mit Thermolam, der sich hier sehr gut macht: Er gibt dem Mäppchen Stabilität, fühlt sich schön weich an und wirkt nicht so plastisch wie hochbauschiges Volumenvlies.

Dadurch, dass ich das Außenteil abgesteppt habe, ist das Thermolam auch fest mit dem Stoff verbunden, denn es ist ja ein Vlies, das nicht aufgebügelt wird. Die Schlaufe habe ich wie Schrägband genäht und mit einem Webband verziert. Beim nächsten Mal würde ich sie etwas kürzer machen.

Alles in allem ein sehr schönes Täschchen, das ich sehr gerne benutze und heute zu RUMS und Fabulatorias Lovely Precuts-Linkparty schicke. 


*******
Info: Die mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Sie führen dich zu Shops, die ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Danke schön!


14 Kommentare

  1. Wunderhübsch! Das ist wirklich entzückend geworden. Könnte auch hier glatt einziehen ;-) LG. susanne

    AntwortenLöschen
  2. W u n d e r s c h ö n !!! Ich habe nach diesem Schnittmuster auch schonmal ein Täschchen genäht, allerdings nur aus drei Stoffen... :-)
    LG Bine

    AntwortenLöschen
  3. Wunderschön! Die Stöffchen sind echt klasse und die Tasche spitze!
    GLG Claudi

    AntwortenLöschen
  4. Hallo Katharina,

    deine Tasche ist wunderschön geworden! Tolle Stoffe hast du verwendet und die Quadrate hast du sehr sauber genäht. Die Tasche von Machwerk habe ich auch schon auf dem Rechner abgespeichert - fehlt nur noch der richtige Stoff ;)

    Vielen Dank fürs Zeigen!
    Katrin

    AntwortenLöschen
  5. Liebee Katharina,
    ich lese ja regelmäßig bei dir im Blog mit und fühle mich gerade total geehrt, dass du mich in deinem Beitrag erwähnst. Das Bloggen macht so viel Spaß und noch mehr, wenn man merkt: hey, welcome to the community!
    Das Täschchen habe ich übrigens kürzlich mit einem Charm Pack von Sweetwater "The Cookies Exchange" nochmal in klein genäht und bewahre darin nun meine Sicherheitsnadeln zum Heften auf.
    Auch toll finde ich, dass du das Patchwork immer mehr für dich entdeckt hast, denn genau so hat sich das bei mir auch in der letzten Zeit immer mehr herauskristallisiert. Patchwork ist cool und nicht nur was für Omis :-) - das dachte ich ja früher immer. Und Modas Stoffkollektionen - insbesondere Brigitte Heitland und ihre Kollektion "Flow" - sind einfach nur einzigartig schön.
    Hab einen schönen Tag und jetzt geh ich bei RUMS stöbern. Liebe Grüße Saskia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo liebe Saskia,

      ich danke DIR für diese tolle Inspiration. :-) ... und ich freu mich, dass du meinen Blog so gerne liest. Das ist das schönste Kompliment überhaupt. Vielen Dank! :-)

      Ich glaube, ich werde das Täschchen auch noch mal in klein nähen. Es ist doch im Original ganz schön riesig. :-)

      Das finde ich auch: Patchwork ist nicht nur was für Omis, jedenfalls nicht das moderne Patchworking. Ich wünschte aber, ich würde auch das Kleidungnähen mehr für mich entdecken. Mein Kleiderschrank könnte ein paar Stücke mehr gebrauchen. ;-)

      Ganz liebe Grüße und einen guten Start in die Woche wünsche ich dir

      Katharina

      Löschen
  6. Sehr, sehr hübsch geworden! Die Idee mit den Mini-Charms ist super - das Ergebnis ist einfach toll!
    Das Täschchen von Machwerk liebe ich auch - genau richtig fürs Sockenstricken!
    LG,
    Alice

    AntwortenLöschen
  7. Hihi, von den Teilen habe ich 7 in den letzten Wochen genäht. 4 davon letzte Woche... und es nimmt kein Ende. Ich glaube, das ist mein derzeitiger Lieblingsschnitt.
    Wenn ich mehr Zeit habe, werde ich mich auch mit den Mini Charms vergnügen. Aus Charms hab ich auch schon eine gefertigt, das geht aber leider dann nur ohne Nahtzugabe. Liebste Grüße, Ines

    AntwortenLöschen
  8. Ein schönes Täschchen mit gut kombinierten Stoffresten, bei Insta habe ich es schon gesehen. Ja es ist für Strickzeug. Solche Täschchen nähe ich auch gerne, inzwischen in flexiblen Größen nach einem selbst ausgetüftelten Schnitt (Nähkursinhalt) nach Größen-Bedarf öder Reißverschlusslänge. Solche Täschchen haben eine schöne Größe für textile Experimente und sind flexibler als TaTü-Täschchen.
    LG Ute

    AntwortenLöschen
  9. Hallo Katharina,

    dein Täschchen ist wirklich sehr schön geworden. Ich muss mir unbedingt auch mal Mini Charm Packs zulegen.

    Viel Spaß die Nähebgeisterte :)

    AntwortenLöschen
  10. Ist die genial, total schön.
    Lieben Gruß,
    Petra

    AntwortenLöschen
  11. Danke für den Tipp mit der Reissverschluss- Zugabe :))
    Ich hatte auch schon Trapeze, ungewollt ;)
    Liebe Grüße,
    Karin

    AntwortenLöschen
  12. Was für eine zauberhafte Idee <3 Die find eich so gut, dass ich sie mir gemerkt habe, denn hier liegen auch noch ein paar Minicharmpacks, die sich toll für so eine Tasche machen würden. <3

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  13. Das Trapez entsteht wahrscheinlich durch die fehlende Nahtzugabe an den oberen Rändern, im Bodenbereich ist die Fläche ja komplett. Aber ansonsten hast du das super gelöst, gerade die diagonalen Stepplinien sind sehr clever.Und die Stoffe von Brigitte Heitland eh. :)

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina