Montag, 26. September 2016

It's not sew easy | Der Running-Gag

Tini, dieser Post ist für dich.

„Warum weiß denn die Tini nicht, wie man „Sewing“ richtig ausspricht?“, frage ich meine Freundin Sabine. „Wir sagen es ihr doch alle den ganzen Tag hier auf der Messe richtig vor und trotzdem sagt sie‘s falsch. Das gibt’s doch gar nicht.“ „Ja, das ist echt komisch“, meint Sabine. „Weißt du was, ich guck jetzt mal bei Leo nach, da gibt’s doch immer Hörproben.

In Nullkommanix hab ich auf dem Handy die Seite aufgerufen und die Hörprobe gestartet: „soooow“… HÄH? Wie jetzt? Hab ich da gerade richtig gehört? Noch mal, bitte! … „soooow“, wiederholt Leo geduldig. „Hast du DAS gehört, Sabine?" ... Sabine blickt von ihrer Whats-App-Unterhaltung mit Zuhause auf – „soooow“, sagt Leo zum 10. Mal. Wir schauen uns an und brechen sofort in Lachen aus.

Sew happy! | Wortspiele

Ist das denn die Möglichkeit! Da hat doch Tini als einzige das Wort „sew“ richtig ausgesprochen. WIR waren die Deppen! Wir waren die Unwissenden, die meinten, das englische Wort für „nähen“ müsse sich auf „new“ und „few“ reimen! Pfff, Pustekuchen! Tini, die Sehende unter Blinden, die Unbeirrbare mit dem Geheimwissen, zu höflich und gutmütig, um andere im Gespräch auf ihre Fehler hinzuweisen.

Am nächsten Tag im ICE auf der Heimfahrt nach Frankfurt stellte ich Tini zur Rede. „Sach ma, du willst uns aber auch dumm sterben lassen, oder?“ Mit großen, erschrockenen Augen schaut sie mich an. „Warum?“ Schnell erzähle ich ihr, was Sabine und ich am Abend vorher im Hotelzimmer mit Hilfe von Leo herausgefunden hatten, und ich sag euch, wir haben uns vor Lachen nicht mehr eingekriegt. Tini war sichtlich erleichtert, dass endlich mal jemand kapiert hat, wie „sew“ richtig ausgesprochen wird und dass nicht SIE diejenige ist, die auf dem Holzweg ist.

It's not sew easy oder warum Schwarmintelligenz manchmal Quark mit Soße ist

Seit dem habe ich diese Geschichte schon ein paar Mal bei Bloggertreffen erzählt und dabei oft in erstaunte Gesichter geschaut. Schätzungsweise 95 % der deutschen Nähblogger wissen nicht, dass sich „sew“ auf „know“ und „flow“ reimt. Ist ja auch kein Wunder! Wir Blogger sind Texter und Leser, keine Sprecher. Und die meisten von uns haben im Englisch-Unterricht auch keine Näh-Fachvokabeln gelernt und wissen deshalb nicht, wie man Popeline, Double Gauze, Binding und all das Zeug richtig ausspricht. Wenn wir uns dann auf Messen, Stoffmärkten oder Events treffen, prallen Wortwelten aufeinander, und es gibt viel zu lachen.

Manchmal bin ich ja geneigt, mich der Herde anzupassen und auch einfach „sju“ zu sagen, einfach, weil’s alle so aussprechen und ich nicht sonderbar wirken möchte, aber dann denke ich an Tini. Was würde Tini tun? … Sie hat es auch immer tapfer durchgezogen, egal, was irgendwer von ihr dachte, denn – das wussten schon die Ökos in den 80ern: Nur gegen den Strom geht’s zur Quelle!

Nein, ich hab mich umgewöhnt und kann „sew“ jetzt nicht mehr falsch aussprechen. Bestimmt gibt’s dafür aber etliche andere linguistische Irrtümer, die ich munter in der Welt verbreite. Ich ahne z. B., dass sich „Gauze“ nicht auf „Plauze“ reimt, aber herrje, kann mir mal irgendjemand sagen, wie das korrekt ausgesprochen wird? Ich glaub, ich frag mal Tini, die kennt sich ja gut aus mit so was.

It's not sew easy | Wortspiele
Rechts eine Karte von Kati, die auch zum Club der Sooow-Sprecher gehört. :-) Heißt es jetzt Kam Snaps oder Käm Snäps?

Im Vorteil sind übrigens diejenigen von uns, die gerne englischsprachige Video-Tutorials sehen und amerikanische Blogs lesen. Da ergeben dann auf einmal auch all die schönen Wortspiele einen Sinn: I’m sew happy, Sew Katie did, Sew many ideas, Sew What? und – mein absoluter Liebling - der tolle Werbeslogan von Fat Quarter Shop: „Sew much more than fabric" - gesehen hier bei Red Pepper Quilts.

Und wer jetzt immer noch nicht glauben möchte, dass sich „sew“ auf „flow“ reimt und sein Blogname ganz anders ausgesprochen wird, als er immer dachte, kann sich den schönen, alten Song „The Sewing Machine“ von der großartigen Betty Hutton anhören. Beweisstück Nr. 12! Aber Achtung, Ohrwurm-Gefahr!

… Ohhh, the sewing machine, the sewing machine… A girl's best friend…  



33 Kommentare

  1. Sehr amüsant. Aber klar, ich habe bis vor einigen Jahren das auch falsch gemacht und bin durch englische Videos darüber gestolpert. ;) Viele Deutsche sprechen Quilt wie Kilt aus, aber auch das lernt man erst durch solche Videos. Double Gauze spricht man, meine ich, ungefähr wie Goß bzw. Gos aus. Aber die Schreibweise trifft es auch nicht. Ja, aber du siehst, du bist nicht allein unwissend. ;)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Vor allem... Wenn ein Rätsel gelöst ist, taucht das nächste auf. :-) Aber Goß/Gos hört sich gut an. Auf jeden Fall besser als Gautze. :-D Danke dir!

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  2. *Hahaha*....wo sind denn jetzt die lachenden Emojis...herrlich dein Bericht....ja, auch ich habe es lange falsch ausgesprochen... und mir ist es noch nicht einmal aufgefallen, wenn ich " The great British Sewing Bee" geschaut habe...bis meine australische Seelenschwester letztes Jahr bei einem persönlichen Treffen in Paris zu mir sagte: "Honey, so wie du sewing sprichst, ist es falsch und klingt komisch" ...meinen erstaunten Gesichtsausdruck konnte sie gar nicht verstehen, denn ich dachte auch immer, es klingt wie few oder new... Sew what!.....jetzt weiß ich, wie es richtig ist ;-)
    Liebe Grüße
    Sandra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Sandra, das ist ja auch eine lustige Geschichte! hihi... Sehr cool! Da hat dich deine australische Freundin aber sehr liebevoll aufgeklärt. Tini hat auf ähnlichem Weg erfahren, wie "sew" ausgesprochen wird. Aber vielleicht erzählt sie diese Geschichte ja selber mal. :-)

      Liebe Grüße... und genau: Sew what! Nobody is perfect!... Jetzt wissen wir's... Ich finde, man muss auch mal über sich selber lachen können. :-)

      Katharina

      Löschen
  3. Wow, was für einen tollen Beitrag!!! ♥ Ich sitze hier wie blöd und musste bis zum Ende lesen, obwohl ich eigentlich Gas geben muss!!! Wenn ich so spät zur Fortbildung komme, dann wird mir keiner glauben, dass ich bei sews und soos hängengeblieben war!!!! :p
    Liebste Grüße und danke für die Korrektur,
    Betty -die es gern richtig hat-

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Betty! :-* Ich freu mich, dass ich dich am frühen Morgen so gut unterhalten konnte. Wenn's dir was hilft: Ich schreib dir gerne eine Entschuldigung für die Fortbildung. ;-) Hier... Bitte einmal ausdrucken, ausschneiden und vorzeigen:

      "Liebe Leute! Betty Embelesada kommt heute erst zur 2. Stunde, weil sie sew vertieft war in meinen Blogartikel. Tschuldigung! Kommt nicht wieder vor. Mfg greenfietsen." :-D

      Liebste Grüße von Katharina, die es auch gerne richtig hat ;-)

      Löschen
  4. ha! drüber nachgedacht hab ich auch schon, da ich aber nicht viel englisch sprechen muss, hab ichs halt nie öffentlich ausgesprochen... eine freundin von mir sagt zu sweat immer "sweet" also "swiiiiiet" und die allermeisten menschen beachten nach "wegen" nicht den genitiv...ich habe mir abgewöhnt, zu verbessern. bin ja selbst nicht unfehlbar 😉
    ich klugscheiße dann gerne in mich hinein ;)))))))
    liebe grüße von der ( immer noch sommerlichen) ostsee - ich sag ja nur...
    marion

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wie heißt's immer so schön: "Ich bin kein Klugscheißer, ich weiß es wirklich besser." hehe :-D ... Ja ja, der Genitiv. Ich finde, Bastian Sick sollte Pflichtlektüre werden. ;-) Ich mache auch Fehler und weiß nicht alles, aber - wie Betty gerade so schön schrieb - ich hab's gern richtig und freu mich, wenn ich was dazulerne. :-))

      Liebe Grüße von Katharina, die über die sommerliche Ostsee nur den Kopf schütteln kann... :-D Aber so lange es hier auch so schön ist, hab ich nix dagegen, dass du noch jeden Tag surfen und schwimmen gehst. *lach*

      Löschen
  5. Hihi- ich oute mich mal... Ich bin auch so ein Aussprache-Honk.
    Wie gut, dass ich meinen Blog muttersprachlich betitelt habe.

    Bei OverLOOK und SWEETshirts muss ich immer innerlich grinsen- aber wer im Glashaus sitzt sollte wohl nicht mit Steinen werfen.
    Zumal ich auch mal federdichten Stoff statt mit "Inlett" mit "Inlays" benannt habe ;)

    Liebe Grüße
    Ute

    AntwortenLöschen
  6. Sehr amüsant Dein Blogpost! Mit einem Schmunzeln im Gesicht starte ich in die neue Woche...
    Wie oft höre ich das Wort Kilt, wie Franziska in ihrem Kommentar erwähnt...
    Danke für Deinen tollen Blogpost!
    Liebe Grüße
    Dorthe

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. kilt...quilt...ja wie heißt es denn nun richtig?

      Löschen
    2. So weit ich weiß, vorne mit Qu, also so wie bei Quark, nur Englisch ausgesprochen, also: Kwilt. Bei Leo kannst du es dir anhören. ;-)

      Löschen
  7. Haha! Oh man, ein wirklich genialer Blogbeitrag, der hat mir auf jeden Fall den Morgen versüßt. Was musste ich lachen :D
    Bei "The great British Sewing Bee" ist mir auch erschreckenderweise aufgefallen, dass ich das die ganze Zeit falsch ausgesprochen habe, zum Glück meistens nur in meinem Kopf. Ich dachte eine Zeit lang, dass machen bestimmt nur die Briten so, doch nach dem durchstöbern amerikanischer Turtorials wurde mir klar, dass es doch tatsächlich soooow heißt :))
    Das ist aber auch immer so eine Sache mit dem Englisch! Vor ein paar Wochen in meinem Kanadaurlaub sind mir ganz ähnliche Dinge passiert. Ich glaube meine englischsprachige Reisegruppe (fast alle muttersprachler) hat sich dumm und dämlich gelacht, als ich gerufen hab "There is a beer!" Was ich eigentlich meinte: Da ist ein Bär! -.- Bier läuft schließlich nicht in den kanadischen Wäldern frei herum :D
    Einen Großteil deiner Sew-Sprüche kannte ich noch überhaupt nicht, die sind aber wirklich genial! *.* Die muss ich mir unbedingt merken :)
    Liebste Grüße
    Tascha

    AntwortenLöschen
  8. Vielen Dank, dass mal eine darüber aufklärt! Ich spreche "sewing" auch erst seit "Great British Sewing Bee" richtig aus... Und plötzlich machen die ganzen Wortspiele Sinn! Aber logisch ist es nicht... Gute Woche!

    AntwortenLöschen
  9. Liebste Katharina, da bin ich ja nun doch ein bisschen sprachlos - da warte ich ja schon sehnsüchtig auf diesen post, aber hätte niemals nicht heute damit gerechnet *knutsch*. Und ich musste auch wieder laut lachen, eine sehr schöne Erinnerung =D. Tja und da es in den Kommentaren ja schon aufkam, klein Tini hat auf der Arbeit einen Englisch Kurs gemacht und hatte erst seit kurzem ihre Nähmaschine. Im Kurs sollten wir eine Reklamation für einen online Einkauf schreiben und da lag es nahe, meine neue Nähmaschine zu "reklamieren". Der Lehrer wollte wissen, welches Thema wir verwenden und ich erklärte "I just started to suu...." - Der Lehrer fragte "To what?" - Ich (schon leicht verunsichert *hihi*) "to suu?" - Er: "Spell it for me please!" - Ich: "s - e - w". Und er: "Ahhh to sooow!" Ja ja so war das und sehr süß fand ich ja auf der Messe damals auch, dass ich unter Soowing Tini ziemlich unbekannt war, aber die ein oder andere mich als Suuwing Tini dann erkannt hatte *kicher*. Danke für den schönen Start in den Tag, ich drück Dich ganz lieb. You're sew nice! Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katharina,
    was für ein wunderbarer Post. Sehr beruhigend, dass es uns allen gleich geht. Manche haben den Aha-Moment halt schon hinter sich, andere erst noch vor sich.
    Ist aber auch wirklich schwierig mit dem Englischen. Es reicht, dass der erste Buchstabe bei zwei Worten unterschiedlich ist, und schon wird es ganz anders ausgesprochen. Ich hab da in den letzten Monaten auch immer wieder mit unserer amerikanischen Austauschschülerin drüber gesprochen. Der war das natürlich zuerst nicht bewusst, aber als ich sie auf solche Fälle hingewiesen habe (schön ist auch like und Nike, welches ja Nikiiii ausgesprochen wird), war sie selbst überrascht und konnte sehr gut verstehen, dass wir da so unsere Probleme haben.
    LG und eine schöne Woche,
    Annika

    AntwortenLöschen
  11. Hahaha! Ich wusste es zwar auch schon länger, aber in meinem Kopf spreche ich es immer noch falsch aus. Aber natürlich habe ich es auch immer an "new" angelehnt. Dank deiner Beispiele werde ich jetzt immer an flow denken und es hoffentlich richtig aussprechen. Ich lerne gerne etwas dazu und bin froh wenn ich es richtig mache. Auf dem Stoffmarkt ist mir auch mal jemand untergekommen, der Sweet statt Sweat sagte. Da gruselt es mich. So muss es wohl auch jemandem gehen der weiß wie es richtig geht. Sew werde ich nocht mehr falsch machen. Aber wie spricht man jetzt Quilt richtig aus?

    Liebe Grüße, Carmen

    AntwortenLöschen
  12. Leider gilt man, wenn man andere verbessert, oft als altklug oder besserwisserisch. Auch wenn man versucht, es nicht so rüberkommen zu lassen. Ich erinnere mich an einen Abend, an dem eine Freundin den Scorpions-Song "Wind of change" immer wieder falsch mitsang und dann sektbeseelt schwärmte: "G**l - my guitar wants to sing!" - woraufhin ich ihr dann erklärte, dass es heißt: "Let your balalaika sing what my guitar wants do say." Das wurde mir aber ganz schwer übel genommen. Und ich überlege mir seither zweimal, ob es angebracht ist, mein Wissen zum Besten zu geben.

    Liebe Grüße

    von Birgit

    AntwortenLöschen
  13. ....ohhhhhh danke schön.....man lernt jeden Tag dazu....und so ist es auch einfacher auszusprechen....

    LG
    Ingrid

    AntwortenLöschen
  14. Sehr unterhaltsam zu lesen während sich im Kopf Fragezeichen zur eigenen Aussprache bilden. Danke für den Musical-Link zur Auflösung, so was schickt mich gleich auf Zeitreise in meine Kindheit und ich denke an "Alles was Du kannst ..."
    LG Ute
    Ups, ein Ohrwurm .... The Sewing-Maschine ...

    AntwortenLöschen
  15. Ach ja .... *lach* ... scheeee war's!

    Du hast mich direkt zurückgeschleudert und ich versichere dir, da und damals wäre ich jetzt deutlich lieber!
    Auch wenn's doch ein bissel peinlich war *giggel*
    Aber LUSTIG!
    Wir zwei Schlaumaier *prust*

    Und wie schön, dass du diesen genialen Post ausgerechnet heute geschafft hast. ♥

    Liebste Tini, da musste jetzt durch!

    ♥♥♥ HERZLICHEN GLÜCKWÜNSCH ZUM BURZELTAG!!!! ♥♥♥

    Ach ja, wo wir gerade dabei sind, Katharina, nimmst du dich jetzt bitte auch des PlotteRns an?! *kicher*
    Da kann man noch so oft "PLOTTEN" - ohne "R" schreiben, es wird hartnäckig ignoriert. ;-)

    Danke fürs breite Grinsen in meinem Gesicht, Sista *knutsch*

    Liebste Grüße

    Sabine

    AntwortenLöschen
  16. Wieder ein sehr unterhaltsamer Beitrag, der einen zum Nachdenken anregt, aber auch viele Schmunzler bereit hält.
    Man lernt doch echt nie aus! So muss der Montag beginnen... mit neuen Erkenntnissen,da kann die Woche ja nur noch besser werden.

    In diesem Sinne einen schönen Start in die Woche!
    Liebste Grüße, Kathi

    AntwortenLöschen
  17. Okeeeeyyyyy...! Da habe ich doch wieder was dazu gelernt! Und das mit so ner lustigen Geschichte! Ich gehörte auch zu den 95%, die es jahrelang falsch ausgesprochen haben. *gg* Danke für die Story! :D
    LG, Rike

    AntwortenLöschen
  18. Wunderbar!! Hab ich auch immer falsch ausgesprochen *haha*

    AntwortenLöschen
  19. Liebe Katharina,
    dein Post ist goldig!
    Ich glaube, da werde ich noch öfters den LEO fragen müssen. Aber das ist schon mal ein guter Anfang.
    Herzliche Grüsse Simone

    AntwortenLöschen
  20. Großartiger Post, ich habe echt mitgelacht :-D
    Liebe Grüße Tina

    AntwortenLöschen
  21. Ich habe auch erst vor Kurzem über englische Quilting-Videos erfahren, wie es richtig heißt. Aber die ganzen Wortspiele waren mir noch nicht bewusst, sooo coool! Danke für diesen erhellenden Beitrag. lg, Gabi

    AntwortenLöschen
  22. Hallo Katharina,
    vielen Dank für diesen herrlichen Post! Ich habe zum frühen Morgen schon herzlich gelacht und was gelernt. Als Kind des Ostens ist mir das Englische nicht vertraut, aber beim Nähen geht man ja doch mit diesen Vokabeln um. Du hast so herrlich darüber geschrieben, dass ich mir das nun bestimmt merke.
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
  23. Ich bringe Bier und Bär auch immer durcheinander. Sprachlich ��
    So richtig weiß ich bis heute nicht, wie man "bear" richtig ausspricht- nur, dass "beer" falsch ist ��

    AntwortenLöschen
  24. Hallo Katharina, danke für diesen lustigen Beitrag, der mir endlich auch noch Erleuchtung mit den Wortspielen bringt. Ich bin soooo froh, dass ich nicht allein so oft falsch gelegen habe. "sew - sow" ist so unlogisch - ich muss mich in Unterhaltungen mit Engländern oder Amerikanern wirklich sehr konzentrieren und es passiert mir trotzdem noch. :) Sie sind meistens zu nett und korrigieren nicht, dadurch merke ich es immer erst viel später. Wer weiß was ich noch alles falsch sage. Ich freue mich auf weitere lustige Beiträge von Dir. Viele Grüße Claudia

    AntwortenLöschen
  25. Ich erinnere mich noch genau an meinen AHA-Moment. Es war auf der h+h - und Du und Kati, ihr habt gleich Eure Handys gezückt, weil Kerstin und ich ja auch komplett auf dem Holzweg waren! Sehr, sehr lustig! Und ja, auch ich habe mich gefragt: WANN wird sie die Geschichte verbloggen? Jetzt endlich hast Du es getan! GENIAL!

    Liebe Grüße,
    Katja

    AntwortenLöschen
  26. HiHi, ich gehöre auch dazu,
    gut dass du den Leo genannt hast, so kann ich auch noch dazu lernen.
    Viiiielen Dank für deine Mühe uns endlich "aufzuklären.
    Auf der Nadelwelt wollten alle mindestens 10 mal hören,
    was ich mir für eine Bag genäht habe - Sew together Bag.

    Ich wünsche dir ein gutes, gesundes und ideenreiches neues Jahr.

    Liebe Grüße
    Nähoma

    AntwortenLöschen
  27. Liebe Katharina, ich hab' das Nähen - außer bei Dorthe im lalala-Land😊 - hauptsächlich von Jenny Doan und ihren You-Tube-Videos gelernt, also auf englisch. Und weil ich immer denke: "Was ich weiß, weiß ja jeder", war ich mir kein bisschen darüber klar, dass eben doch nicht jedeR in Deutschland den sew-so-Wortspaß kennt. Als ich dann letzten Sommer hier in Amerika einen Namen für meinen nigelnagelneuen Blog gesucht habe, fand ich mich total geistreich: sew-do-I... Aber langsam geht mir auf, dass das doch nicht so eine gute Idee war, selten macht sich jemand die Mühe, überhaupt zu fragen, warum der Blog denn so einen dämlichen Namen hat😝. Und dann kommt das Klugscheißer-Problem zum Tragen, ich kann ja auch schlecht hingehen und meinen Freundinnen in Deutschland lang und breit erklären, warum das lustig sein könnte. Witze, die man erst erklären muss, sind ja nicht so richtige Schenkelklopfer. Wenn man das So-sew erstmal verinnerlicht hat, stolpert man dauernd drüber, besonders hier im Quiltland Amerika, sew fun! Jetzt grübel ich über einem deutschen Namen für den Blog, schließlich schreibe ich meistens auf deutsch für deutschsprachige Menschen, dann ist es irgendwie netter, wenn sie meinen Humor auch verstehen können. Danke für Deinen Post, er hat mir das wirklich nochmal deutlich gemacht! Liebe Grüße und sew long 😊
    Nico

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina