Donnerstag, 19. Mai 2016

DIY-Tutorial | Summerfeeling - Windspiel aus Stoffresten

Eigentlich traue ich mich ja kaum, "Tutorial" über diesen Post zu schreiben. So simpel ist das Windspiel, das ich dir heute zeigen möchte. Es ist aus wenigen Materialien schnell gebastelt und eine wunderschöne Deko für Balkon, Garten oder das Kinderzimmer.

DIY-Tutorial | Summerfeeling - Windspiel aus Stoffresten

Ich liebe es, an einem Sommertag unter blauem Himmel im Garten zu liegen und den bunten Stoffbändern dabei zuzuschauen, wie sie sich sanft im Wind bewegen und ihren Schattentanz aufführen... Für dieses Urlaubsfeeling brauchst du nicht mehr als 2 Stickrahmen und jede Menge Stoffstreifen.

DIY-Tutorial | Summerfeeling - Windspiel aus Stoffresten

Ich habe hier von zwei verschieden großen Stickrahmen (19 cm und 25 cm Durchmesser) jeweils einen Ring genommen. Im fertigen Windspiel ist der kleine Ring oben, der große Ring unten. So hängen die Stoffstreifen, die oben am kleinen Ring festgeknotet sind, innerhalb des großen Rings. Falls du keine Stickrahmen vorrätig hast, kannst du sie hier recht günstig* kaufen.

Du hast einen ganzen Haufen Stoffstreifen in deiner Restekiste gesammelt? Prima, dann kannst du sie heute endlich verwerten! Wenn du keine Stoffrestesammlerin bist, schneide mit Schere oder Rollschneider ein paar Streifen in der Länge von 50 bis 75 cm zu. Ich hab sie nicht gezählt, aber um die 100 Streifen wirst du schon brauchen. 

DIY-Tutorial | Summerfeeling - Windspiel aus Stoffresten

Als erstes binden wir das "Gerüst" zusammen. Leg den großen Ring auf den Tisch und stell eine Schachtel oder einen anderen länglichen Gegenstand mit einer Höhe von etwa 12-15 cm als Abstandshalter darauf. Schneide vier Stücke Kordel, Band oder Textilgarn mit einer Länge von 25-30 cm zu.

Jetzt legst du den kleinen Ring auf die Schachtel und knotest die Ringe an vier Stellen mit deinem Textilgarn aneinander. Befestige das Garn so, dass Viertel entstehen. 

Der Abstandshalter hilft dir dabei, die Ringe an allen vier Stellen gleichmäßig parallel übereinander zu verbinden. Das Windspiel soll ja später schön gerade hängen. Weil das ein bisschen tricky ist, kann hier auch eine  helfende Hand nicht schaden.

DIY-Tutorial | Summerfeeling - Windspiel aus Stoffresten

Anschließend knotest du an den oberen Ring in die Zwischenräume vier lange Garnbänder zum Aufhängen. Verknote sie so, dass die Bänder gleich lang sind und das Windspiel nicht schief hängt. Ich habe hier in einen der überstehenden Garne eine feste Luftmasche geknotet und daran mein Windspiel aufgehängt. Du könntest auch einen Schlüsselring anbringen.

DIY-Tutorial | Summerfeeling - Windspiel aus Stoffresten

Nun kannst du nach Herzenslust deine Stoffbänder anknoten. Besonders schön und intensiv wirken durchgefärbte Unistoffe wie die roten und gelben in meinem Windspiel.

DIY-Tutorial | Summerfeeling - Windspiel aus Stoffresten

Fertig! Jetzt nur noch ein schönes Plätzchen im Garten suchen und darauf warten, dass eine leichte Brise in das Windspiel fährt und es zu tanzen beginnt. Hach...

Ich wünsche dir viel Spaß beim Nachmachen! Wenn du noch Fragen oder Anregungen hast, hinterlass mir gerne einen Kommentar. Ich freu mich immer über Feedback.

Verlinkt bei Stoffreste-Linkparty 

--------
*Info: Die mit einem * markierten Links sind Affiliate-Links. Sie führen dich zu Shops, die ich dir gerne empfehlen möchte. Wenn dir meine Empfehlung gefällt und du über diesen Link etwas einkaufst, bekomme ich eine kleine Vergütung, ohne dass du dafür mehr zahlen musst. Danke schön!
  

8 Kommentare

  1. Das ist ja eine wunderbare Idee! Zum einen freut sich unser Sonnenschein über alles was sich bewegt & wackelt und somit bestimmt auch über die Bänder. Und zum anderen könnte da endlich mal ein bisschen Stoff alle werden. Sehr fein, Dankeschön für die Idee!!
    Liebste Grüße
    Nadja

    AntwortenLöschen
  2. Coole Idee. Ich bin immer noch auf der Suche nach der perfekten Vogel-Abwehrmaßnahme. Die Spatzen haben mir schon wieder meine kleinen Pflänzchen vom Balkon geklaut. Vielleicht lassen sie sich ja durch Flatterbänder abschrecken...

    AntwortenLöschen
  3. Was für eine wunderbare Idee!!! Echt toll deine Resteverwertung...
    Liebe Grüße Silvia

    AntwortenLöschen
  4. Toll! So einfach, aber so wirkungsvoll!
    Vielleicht mach ich das auch mal!
    Danke für die tolle Anregung!!!

    LG, katrin

    AntwortenLöschen
  5. So einfach und doch so schön! Eine tolle Idee!
    Danke für's zeigen.
    Liebe Grüße
    Petra

    AntwortenLöschen
  6. Das ist eine sehr schöne Idee. Das erinnert mich an diese Midsommar Bäume aus Schweden, weiß jetzt gerade nicht wie die heißen. Wo die Kinder an bunten Bändern um den Baum tanzen. Auch gut, dass dein Windspiel keine Glöckchen hat. Die könne auf Dauer auch anstrengend sein ;-)
    Danke fürs teilen!
    LG Yvonne :-)

    AntwortenLöschen
  7. Vielen Dank für die gute Idee. Das Windspiel hat meinen Stoffstreifenrestvorrat im Handumdrehen minimiert :-).
    Liebe Grüße, Désirée

    AntwortenLöschen
  8. Eine wundervolle Idee, vielen Dank für die Inspiration
    LG Christine

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina