Donnerstag, 8. Oktober 2015

Tipps & Tricks | So nähst du dir eine tolle Mozzie Bag für den Herbst

Die Mozzie Bag ist eigentlich eine leichte Sommertasche, aber mit ein paar Kniffen verwandeln wir sie im Handumdrehen in eine tolle Tasche für den Herbst. Du brauchst dazu ein paar schöne Cord- und Baumwollstoffe, Volumenvlies H 630, Klettband, einen großen Zierknopf und - wenn du magst - ein Stück Zickzackband.

Mozzie Bag - aus Cord und mit Verschlusslasche eine tolle Herbsttasche

Cord ist für mich ein typischer Herbststoff. Vielleicht weil er so weich und kuschelig ist. Wenn sich die Blätter der Bäume bunt färben, habe ich ganz viel Lust auf warme Herbstfarben: Braun, Rot, Orange. Wie gut, dass ich die perfekten Stoffe für eine Herbst-Mozzie im Schrank hatte.

Ich liebe den Cord "Lovely Flowers" von Hamburger Liebe in diesem wahnsinnig toll leuchtenden Rot. Dazu habe ich einen braunen Feincord mit beigen Pünktchen vom Stoffmarkt kombiniert. Beide Stoffe sind recht dünn und brauchten deshalb unbedingt Volumenvlies als Verstärkung. Dadurch ist die Herbst-Mozzie fester und formstabiler als die Sommervariante geworden. Wie ich sie genäht habe und ein paar Tipps & Tricks verrate ich dir jetzt:

Mozzie Bag - eine hübsche Umhängetasche für den Herbst

Tipp 1: So kommst du mit weniger Stoff aus

Wenn du nur ein 50 oder 60 cm breites Stück Cord hast, so wie ich, ist das gar kein Problem. Du kannst dir sehr gut zusammenstückeln, was du brauchst. Ich habe den braunen Cord (Teil 1) etwa 16 cm breit zugeschnitten und an mein 58 cm breites Stück roten Cord (Teil 2) angenäht. Auf der Rückseite habe ich die Nahtzugabe nach unten zum braunen Stoff umgebügelt. Als optischen Übergang habe ich ein breites, rotes Zickzackband aufgenäht.

Mozzie Bag - Tipps & Tricks: So kommst du mit weniger Stoff aus

Nun hat es wegen der langen Henkel noch nicht ganz gereicht, also habe ich oben noch einen Streifen (Teil 3) angenäht. Hier kommen wir mit einem kürzeren Reststück aus, weil die Tasche nach oben hin schmaler wird. Dass wir ein paar Zentimenter angesetzt und eine Naht haben, wird man später nicht mehr sehen, weil wir die Henkel an dieser Stelle knoten.

Tipp 2: Erst das Volumenvlies aufbügeln, dann ausschneiden

 
Jetzt bügelst du auf die linke Seite eine Lage H 630. Ich bügle das Vlies oft vor dem Zuschneiden auf meinen Stoff, besonders bei großen Taschen, weil es ordentlicher wird und man sich einen Arbeitsschritt spart. Achte unbedingt darauf, dass die Nahtzugaben flach liegen, bevor du das Volumenvlies aufbügelst! Dann faltest du den Stoff längs, legst das Schnittmuster im Bruch auf und fährst mit dem Ausschneiden fort, wie in der Anleitung beschrieben. Die andere Seite bereitest du ganz genauso vor.

Mozzie Bag - Tipps & Tricks: Die Klebekante als Markierung nutzen

Damit später auf beiden Seiten der braune Cord gleich hoch ist und sich die Nähte seitlich perfekt treffen, kannst du die Klebekante A als Markierungslinie nutzen. Du steckst das Schnittmuster also so fest, dass die Linie der Klebekante A direkt auf dem Übergang von Braun zu Rot liegt.


Tipp 3: Aus den Resten eine Verschlusslasche nähen

Nach dem Ausschneiden der Mozzie Bag bleibt immer etwas Stoff übrig, besonders zwischen den Henkeln. Diese Reststücke kannst du prima für eine Verschlusslasche nutzen. Praktischerweise sind sie ja schon mit Vlies verstärkt. Verkleinere einfach das Stoffteil aus der Mitte seitlich um 2,5 cm. So erhältst du ein schönes, abgerundetes Schnittteil für eine Lasche. Meine Lasche habe ich inklusive Nahtzugabe etwa in der Größe 12 x 13 cm zugeschnitten - einmal aus dem Außenstoff, einmal aus dem Innenstoff.

Mozzie Bag - Tipps & Tricks: Aus den Resten eine Verschlusslasche nähen

Auf den Außenstoff habe ich einen großen Zierknopf aus Holz angenäht. Auf den Innenstoff kamen zwei, ca. 6 cm lange Streifen Klettband. Die beiden Teile habe ich dann rechts auf rechts zusammengenäht und sie dabei oben an der gerade Kante zum Wenden offen gelassen. Nach dem Wenden einmal bügeln, knappkantig absteppen und die Lasche rechts auf rechts mit etwas Überstand innerhalb der Nahtzugabe auf ein Außenteil nähen. Was übersteht, schneidest du mit der Schere so weg, dass deine Lasche die gleiche Rundung wie die Taschenöffnung bekommt. Die Lasche wird dann später beim Zusammennähen miteingefasst.

Mozzie Bag - Tipps & Tricks: Verschlusslasche nähen

Die Klettband-Gegenteile positionierst du ganz zum Schluss, wenn die Tasche fertig ist, auf das Vorderteil. Nimm einen farblich passenden Unterfaden, dann fällt die Naht auch innen kaum auf. Es ist beim Öffnen und Schließen stabiler, wenn das Klettband durch Außen- und Innentasche fixiert ist, deshalb am besten zum Schluss annähen! Hier würde übrigens auch ein Streifen Klettband ausreichen. Ich hab es sehr gut gemeint mit meinem Doppelklett.

Tipp 4: Reste für ein Innenfach verwerten

Mozzie Bag - Tipps & Tricks: Reste für ein Innenfach verwerten
 
Aus dem übrigen Rest - Es soll ja nichts verschwendet werden! - kannst du dir ein praktisches Innenfach nähen. Hierfür habe ich aus dem Innenstoff-Rest ein 17 x 34 cm großes Stück zugeschnitten, rechts auf rechts zur Hälfte umgeklappt und auf eine der beiden Hälften ein Stück H 630 aufgebügelt. Zusammenähen, dabei unten eine Wendeöffnung lassen, wenden, glattbügeln und bündig zur Bodenkante auf dem Innenstoff festnähen. Fertig!


Ich empfehle, das Innenfach direkt am Boden anzusetzen, weil schwere Sachen wie z. B. ein Schlüsselbund dann später auf dem Taschenboden liegen und die Tasche ihre schöne Form behält. Das Innenfach solltest du seitlich an der Öffnung mit einer kleinen Zickzackraupe sichern, damit das Fach nicht ausreißen kann. Aus weiteren Stoffresten könntest du einen Organizer nähen - für Taschentücher, Handcreme, Stift und Notizheft und Schokoriegel, was frau eben unbedingt dabei haben muss.

Mozzie Bag - eine schöne Umhängetasche für den Herbst

Vielleicht hast du ja jetzt Lust bekommen, dir selbst eine Mozzie Bag für den Herbst zu nähen. Darüber würde ich mich sehr freuen. Du findest die ausführliche Schritt-für-Schritt-Anleitung und das kostenlose Schnittmuster zum Herunterladen und Ausdrucken unter Tutorials & Freebies.

Falls du gerne ein paar Designbeispiele sehen möchtest, schau doch mal auf mein Pinterestboard! Dort sammle ich alle Mozzie Bags, die ich auf verschiedenen Blogs entdecke.


Verlinkt bei RUMS, Taschen & Täschchen, Kostenlose Schnittmuster-Linkparty und Cord, Cord, Cord.

Mozzie Bag - eine schöne Umhängetasche für den Herbst
  

21 Kommentare

  1. Da bin ich heute also wieder, wie gestern angekündigt. Und das gefällt mir wirklich gut so in dieser Kombination und danke für die Tipps. Ich bin auch ein Fan von Resteverwerten und weiteren Taschen für die innere Ordnung :-)
    LG und nun viel Spaß beim Tragen. Susanne

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Schön, dass du wieder vorbeigeschaut hast, liebe Susanne. :-) Freut mich, dass dir meine Herbst-Mozzie gefällt. Danke dir! :-) Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  2. Total klasse! Eine wunderschöne Kombi! :D
    Liebe Grüße,
    Jacqueline

    AntwortenLöschen
  3. Eine sehr schöne Tasche. Die Stoffe mag ich auch sehr. Und ich finde auch, dass Cord zum Herbst und Winter gehört!
    VLG Julia

    AntwortenLöschen
  4. Liebe Katharina,

    toll ist deine herbstliche Mozzie geworden! Und ja, Cord passt super zum Herbst!

    Danke für die vielen Tipps! Ich hatte ja bei meiner dreigeteilten MozzieBag die Teile erst ausgeschnitten und dann zusammengenäht, also die Klebekanten A und B der Schnitteile jeweils um eine zusätzliche NZ verlängert ... aber so geht es natürlich auch, und vermutlich auch einfacher ... O_O
    Den Riegel finde ich auch klasse, aber Klettband werde ich wohl eher nicht nehmen ... das Zeug klettet immer da, wo es nicht soll, wenn der Verschluss offen ist ... aber vielleicht könnte man ja einen Magnetkopf druntersetzen ... mal schauen ...

    Was ich mich allerdings ganz verzweifelt frage: wie hast du die mit H630 verstärkten Träger gewendet bekommen??? Ich fand es schon ohne Vlies bei meiner schwierig, weil der Stoff so fest war und sich bis zum Ende gewehrt hat ... *lach*

    Also noch mal ganz lieben Dank und allerliebste Grüße!
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, liebe Helga! :-*

      Viele Wege führen nach Rom, würde ich sagen. Ich mach es ganz oft so, dass ich erst zusammennähe und dann ausschneide. Mir fällt es so leichter, zu einem akkuraten Nähergebnis zu kommen. :-)

      Ich bin ein großer Fan von Klettband - vermutlich weil ich nicht so viel Wollenes habe, an dem es hängenbleiben könnte. Aber der Magnetknopf ist auf jeden Fall auch eine tolle Idee!

      Hast du mit 0,75 cm Nahtzugabe genäht? Meine Sommer-Mozzie hat sich super wenden lassen. Gar keine Probleme. Bei der Herbst-Mozzie mit einer Lage H 630 war das Wenden schon anstrengender, aber auf jeden Fall machbar. Man braucht ein bisschen Geduld. Stück für Stück kann man die Träger rauszuppeln. Vielleicht am besten in Ruhe bei einer schönen Folge "White Collar" machen! ;-))

      Gerne, liebe Helga!

      Allerliebste Grüße
      Katharina

      Löschen
    2. Hihi, White Collar dabei zu schauen, ist natürlich auch eine Idee! Aber läuft es denn im Moment überhaupt? Ich habe schon lange keine Folgen mehr gesehen ... O_O

      Ja, ich habe ungefähr 0,75 cm NZ genommen, also genaugenommen sind es 0,7cm, ich nehme zum Anlegen und Anzeichnen immer den relativ durchgehenden Strich, der bei meinem großen (Rollschneider-)Lineal nur jeweils bei 0,7cm eingezeichnet ist - da kann man sich nicht so leicht vergucken ... und den halben Millimeter treffe ich sonst sowieso nie ... *lach*
      Und Klettband klettet ja leider nicht nur an Wolle, auch an allem möglichen anderen unglatten Material ... *gg*

      Allerliebste Grüße
      Helga

      Löschen
  5. Ein super schönes Beispiel und du hast so recht. Es ist Zeit für Cord! Danke fürs Anstupsen. Ich mache mich gleich dran. LG maika

    AntwortenLöschen
  6. Perfekt! Jedes Stückchen Stoff wird verwertet, so muss es sein! Tolle läuchtende Tasche!!!
    Liebe Grüße,
    Lee

    AntwortenLöschen
  7. Deine Herbst-Mozzi sieht super aus :-) Macht den ja oft eher trüben Herbst richtig fröhlich :-) Danke für die vielen Tipps...

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  8. Gestern habe ich ein Upcycling-Workshop geleitet und wir haben Taschen genäht, was das Zeug hielt. Beim nächsten Workshop wird diese Anleitung sicher viele LiebhaberInnen finden. Danke dafür!
    Herzliche Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
  9. Super! Danke für die Tipps!
    Vielen Dank auch noch für deinen lieben Kommentar zu meiner Mozziebag, sowie der "Anfängerversion". Meine Freundin ist sehr glücklich mit ihrer Tasche!
    Liebe Grüße,
    Doro

    AntwortenLöschen
  10. Wunderschön ist die geworden! Ich hoffe ich komme endlich wieder zurück zu regelmäßigen nähen können 😐 Wie bei Helga, weigere ich mich irgendwas mit Klett zu tun zu haben... es macht mir immer wieder was kaputt!!! Aber es gibt auch andere schöne Möglichkeiten... vllt schaffe ich eine Herbst Mozzie... den richtigen Cordstoff hätte ich doch Zuhause :-)
    Liebste Grüße,
    Betty

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katharina, Deine herbstliche Mozzie Bag ist wunderschön geworden. Im Herbst mag ich Cord auch ganz besonders. Wird Zeit dass ich dein Schnittmuster auch mal teste. Ich lass mich direkt mal von deinem Pinterestboard inspirieren.
    Liebe Grüße, Geo

    AntwortenLöschen
  12. Liebe Katharina,
    das ist eine sehr schöne herbstliche Mozzie-Bag geworden. Cord ist auch etwas Feines. Die Sommervariante habe ich ja schon, jetzt ist es dann an der Zeit eine Herbstliche zu nähen. Nur Klettverschluß würde ich auch nicht nehmen, aber es gibt ja genug andere Verschlußnöglichkeiten.

    Liebe Grüße
    Marita

    AntwortenLöschen
  13. Liebe Katharina,

    Allein schon dieser wunderschöne Stoff, in Kombination mit den kleinen Pünktchen....Schwärm.
    Die wirkt mit so festen Material gleich ganz anders und doch wieder herrlich praktisch.
    Mit der Klappe eine schöne Idee, das lässt weiteren Spielraum für Stoffe und Stickereien.
    Ich hab es da aber wie Helga - lieber ein Magnetschloss als das Klettband. ;-)

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  14. Liebe Katharina,
    ich liebte ja schon deine erste Anleitung von der Mozzie Bag und bin nun wieder total begeistert von deiner Herbstversion. Danke für die zusätzlichen Tipps, schon habe ich Lust bekommen wieder eine zu nähen..
    Eine wunderschöne Tasche hast du genau im richtigen Herbstfeeling gezaubert, die Stoffe harmonieren perfekt und sind ein absoluter Hingucker.
    Wünsche dir einen schönen Tag
    Liebe Grüße Sandra

    AntwortenLöschen
  15. Oh, die ist ja wunderschön geworden! Ein toller Stoff! 1000 Dank für's Verlinken bei Cord, Cord, Cord!
    Viele Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
  16. Genau SOOOOOO werde ich sie machen!!!

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina