Freitag, 27. Februar 2015

Selbst genähtes Kameraband - Muss man einfach haben!

Ein Must-have für Blogger und ein tolles Geschenk für alle begeisterten Hobby-Fotografen: das selbst genähte Kameraband. Individuell, witzig und viel cooler als das schwarze Original, auf dem bloß Canon, Nikon & Co. steht. Bäh, langweilig! ... Und du? Hängt deine Kamera schon an einem selbst genähten Band? Ich bin jetzt auf den Geschmack gekommen. Zu Weihnachten habe ich für meine Schwiegermama ein Kameraband aus türkisfarbenem Batikstoff genäht, und nun bin ich schwer am Überlegen, wie mein eigenes werden soll. Da gibt's nur einen Haken! ...


Die Spiegelreflex gehört mir nicht alleine, sondern zu gleichen Teilen auch Mr. Greenfietsen. Also um ganz genau zu sein, ist es eigentlich seine Kamera, die ich mir im Laufe der Zeit unter den Nagel gerissen habe. *lach* Aber hey, so ist das eben in der Ehe. Da wird alles geteilt! Nun möchte ich beim Kameraband aber doch Rücksicht auf seinen Männergeschmack nehmen und ihm keine Schmetterlinge, Äpfel oder bunten Blümchen unterjubeln. Ja, da bin ich großzügig. Aber eins mit Flugzeugen oder Motorrädern drauf, möchte ich jetzt auch nicht haben. Ein Kompromiss muss her! Perfekt wäre ein Wende-Kameraband mit zwei verschiedenen Stoffseiten. Aber leider habe ich keine Idee, wie man das so anbringen kann, dass es beim Wenden nicht verdreht wird. Hm, fällt dir da vielleicht was ein?


Genäht habe ich das Kameraband nach der sehr guten Anleitung von Uli {Das Königskind}, die du dir gratis bei Farbenmix herunterladen kannst. Die Materialien habe ich letztes Jahr auch gleich bei Uli gekauft. Fand ich superpraktisch, dass sie in ihrem Shop Kameraband-Sets mit allen nötigen Zutaten anbot. Nur den Stoff musste man noch selbst beisteuern. Und so liegt hier also noch ein zweites Set mit grünen Lederstücken bereit. Von Mr. Greenfietsen habe ich das Okay. Grün geht in Ordnung. ... Puh, Glück gehabt! *zwinker*

14 Kommentare

  1. Ein tolles Kameraband hast du da gemacht! :-)
    Bei mir steht das auch noch auf der Liste, kann mich aber auch designmäßig noch nicht so recht entscheiden und da Zeit eh Mangelware ist, warte ich geduldig auf die Eingebung. ;-P

    Bei deinem "Problem" fallen mir jetzt spontan die "Gelenke" ein, die zB auch an einigen Karabinern sind. Vielleicht gibts das auch in breit und flach, so dass du ein Gelenkteil mit Leder am Gurtband einfässt und die andere Seite auch, aber dann mit dem schmalen Kameragurt? Quasi das Ende, das jetzt an so einem Kameraband ist.
    Dann könnte sich das jeder so hindrehen, wie er/sie möchte und es gäbe kein richitg-oder-falsch-herum.
    Hat jetzt bestimmt kein Mensch verstanden, wie ich das meine... *lach*
    Schreib mir sonst einfach über WA, dann mach ich ne Zeichnung. *hihi*

    Bis bald :-*

    Drücki AnnL ♥

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Annette, du bist der Knaller! Tüftelst gleich an einer Lösung für mein "Problem". :-)) Ob ich deinen Lösungsweg richtig verstanden habe, sehe ich ja dann auf deiner technischen Zeichnung. Ich bin gespannt. ;-))

      Drückzurück :-*
      Katharina

      Löschen
  2. Du bist aber diese Woche fleißig unterwegs!!!
    Dein Verschenke-Kameraband gefällt mir sehr gut.
    Ist bei uns auch so, dass wir uns die große Kamera "teilen". Deswegen bin ich mustertechnisch auch neutrak geblieben.
    Mit zwei Seiten stelle ich mir eher unpraktisch vor, schließlich kann man beim Benutzen immer beide Seiten sehen?!
    Bin gespannt, wie du dich entscheiden wirst!

    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Einen neutralen Stoff zu nehmen, wäre natürlich auch eine Lösung. Dann hat man auch keinen wilden Mustermix, wenn man bunte Kleidung und Taschen trägt. ;-))

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  3. Achja, individuelle Kameragurte mag ich auch! Mein erster war ein gekaufter. Braun mit rosa Vögelchen. Ging ja für den Gatten gar nicht....! Er hat sich immer etwas geschämt, wenn er mit der Kamera unterwegs war. Das nächste Band habe ich dann selbst genäht. Jeans auf ein Gurtband genäht, ein langes Webband drauf, das blau und männertauglich ist - und der Gatte mag's :-))
    Liebe Grüße
    Mara Zeitspieler

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das ist auch ein schöner Kompromiss. Jeans und ein Webband - Das könnte und auch beide zufrieden stellen. Danke für den Tipp! :-*

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  4. Total schön Dein Bandl! Liebe Frau von und zu Greenfietsen, ein must-have für Blogger? Und wie krieg ich das Band nun ans Telefon dran? *zwinker*. Zugegeben, ich gehöre zu denen, die Deine Fotos jedesmal bewundern, weil sie einfach ganz besonders hübsch sind und gleichzeitig für sich selbst beschlossen haben, dass schnelles Telefonknipsen ausreichen muss, weil der Tag eh schon immer viel zu kurz ist. Ganz schön bequem, was? Selbst nur Schnappschüsse machen und dann Deinen Blog stalken *rotwerd* [Es ist aber auch einfach zu schön hier]
    Schönes Wochenende und bis ganz bald in Dortmund - hach bin ich aufgeregt...
    Steffi

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Mit Uhu? *lach* ... Wenn du wüsstest, wie oft auch ich telefonknipse, besonders drinnen und wenn's mal schnell gehen muss. Aber vielen Dank für die Blümchen! :-* Ich freu mich sehr, wenn dir meine Fotos gefallen und du dich wohl hier fühlst. So soll das sein! :-))

      Ja, bis ganz bald... ich bin auch aufgeregt!

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  5. Toll das Kameraband. Ich möchte mir auch mal eins nähen, obwohl ich ein tolles farbiges Band mal gekauft habe. Aber so selbst entworfen und genäht, das hat schon was.
    Liebe Grüsse,
    Claudine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, ich finde auch, dass das unbedingt was hat, liebe Claudine. Ich bin auch immer begeistert, wie unterschiedlich so ein selbst genähtes Kameraband aussehen kann, je nachdem welche Stoffe und Webbänder man nimmt. :-)

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  6. Liebe Katharina,

    dein Kameraband - oder eher dein ehemaliges Kameraband - ist wirklich genial schön geworden, kein Wunder, dass deine Schwiegermama begeistert war!!!

    Was das Drehbare für deinen/euren Gurt anbelangt, denke ich, dass Annette da eine gute Idee hat. Obwohl ich auch gerne eine Zeichnung hätte ... :o)))
    Auf jeden Fall gibt es da so Wirbel, die drehbar sind, also zwei mehr oder weniger flache Ringe mit Gelenk dazwischen - gibt es in unterschiedlichen Breiten und Ausführungen (also zB so: http://www.naehkaufhaus.de/Wirbel-Metallwirbel/Wirbel-aus-Metall-25-mm-25-mm-p2460.htm). Oder gib mal bei der Suche "Wirbel Metall" ein ... die kann man bestimmt an irgendeiner Stelle in das Band integrieren ...

    Allerliebste Grüße und ein wundervolles Wochenende
    Helga

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Helga,

      du bist ein Schatz! ♥♥♥ Solche Wirbel habe ich noch nie gesehen. Das könnte ja wirklich die Lösung sein. Ob's die wohl auch aus stabilem Plastik gibt? ... Mr. Greenfietsen hat nämlich die Befürchtung geäußert, metallene Karabinerhaken oder Verbindungsteile könnten ans Display schlagen und es beschädigen. Das wollen wir natürlich nicht. ... Ich werde da mal weiter recherchieren. Vielen, vielen Dank für den Tipp und den Link! :-*

      Allerliebste Grüße
      Katharina

      Löschen
  7. Das Kameraband sieht toll aus. Leider ist es in letzter Zeit total oft so, dass mir bei dir nur Fotos angezeigt werden, aber der Text im Postfeld nicht. Wo anders ist mir das noch nicht passiert. Hast du da was umgestellt? Manchmal klappt es, manchmal klappt es nicht. Auf dem Handy kann ich es in der BloglovinApp lesen, auf dem Laptop nicht :(

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Liebe Rebecca,

      wir haben inzwischen ja schon per Mail darüber gesprochen. Ich habe nichts umgestellt und bin ratlos, woran das liegen könnte. Ich gehe aber im Moment eher davon aus, dass das Problem bei Bloglovin liegt.

      Danke für's Bescheidsagen! :-* Ich hoffe, meine Posts werden bald wieder richtig und komplett auf deinem Laptop dargestellt.

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina