Donnerstag, 25. September 2014

Spaziergang über den Stoffmarkt in Frankfurt

Nachdem ich euch vor kurzem 10 Tipps für einen erfolgreichen Besuch auf dem Stoffmarkt an die Hand gegeben habe und anhand eines Blicks in meine Einkaufstasche gezeigt habe, dass man auch beim Kauf von Designerstoffen schöne Schnäppchen machen kann, möchte ich euch heute auf einen fotografischen Spaziergang über den Frankfurter Stoffmarkt mitnehmen. Stoffmärkte können von der Größe und der Qualität her sehr unterschiedlich sein; ich zeige euch mal, wie sich der Stoffmarkt Holland in Frankfurt am Main präsentiert. Die Fotos entstanden hauptsächlich im September 2014, geknipst mit meiner Handykamera. Ein paar wenige Bilder stammen von meinem ersten Stoffmarkt-Besuch im Juni 2013.








An mehr als 100 Ständen wird auf dem Frankfurter Stoffmarkt angeboten, was das Herz begehrt: Patchworkstoffe, Jersey, laminierte Baumwolle, Jeans, Leinen, Fleece, Cord, Chiffon, Webbänder, Nähgarn, Reißverschlüsse, Knöpfe, Schablonen, Bügelbilder und vieles, vieles mehr. Gar nicht so leicht, sich als Neuling in diesem unübersichtlichen Dschungel zurechtzufinden und bei all den schönen Verlockungen einen kühlen Kopf zu bewahren. Deshalb habe ich 10 Tipps zusammengetragen, die dir dabei helfen, das Beste aus deinem Stoffmarkt-Besuch herauszuholen.

http://greenfietsen.blogspot.de/2014/09/10-tipps-fur-einen-erfolgreichen.html

14 Kommentare

  1. Klasse, mich überfordern ja Stoffläden schon ein wenig ;-) Aber irgendwann geh ich auch mal auf einen Stoffmarkt :-)
    GlG Claudi

    AntwortenLöschen
  2. Oh, da kann ich mir vorstellen, was für ein Trubel das war. Hihi, da rennen ja sogar Füchse rum!
    Witzig find ich auch das Bild der wartenden Männer und Kinder - die sehen ziemlich gelangweilt aus.
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  3. Liebste Katharina,

    einen Moment lang dachte ich ja, dass ihr in Frankfurt schon wieder einen Stoffmarkt hattet ... O_O

    Danke für die Bilder und die Reise über den Markt!!!
    Jetzt weiß ich auch, warum es mich immer so überfordert, auf dem Stoffmarkt den Überblick zu behalten ... bei den vielen Ständen und Massen an Stoffen und Tüdelkram ist das ja wirklich kein Wunder ... :O

    Allerliebste Grüße und einen wundervollen Tag!
    Helga

    AntwortenLöschen
  4. Danke für deine tolle Serie über den Stoffmarkt. Das Bild mit den Männern auf den Steinen ist ja echt der Hammer. In Oberhausen habe ich so eine "Parkposition" für Männer noch nicht wahrgenommen. Ich würde aber auch nie auf die Idee kommen, jemand der nichts mit sovielen Stoffen anfangen kann dorthin mitzunehmen.

    Liebe Grüße,
    Geo

    AntwortenLöschen
  5. Oh ich würde auch soo gern mal auf einen Markt. Der nächste ist aber 250km weit weg. Schnäppchen ist das dann keins mehr...
    Danke für die Fotos...
    LG Starky

    AntwortenLöschen
  6. Bunt, bunt, bunt sind alle diese Märkte,
    Bunt, bunt, bunt ist alles was ich mag. ..*lalala*

    Liebe Katharina,

    Du machst einen ja richtig scharf auf die Märkte, kanns kaum noch erwarten!
    Ich getraue es mir ja oft nicht, die Kamera zu zücken, weil vielleicht jemand sich gestört fühlt.
    Aber das muss ich ändern, mir ist da eine Idee gekommen.
    Danke für die Fotoreihe!

    Herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  7. Also am besten finde ich das Bild von den wartenden Männern :D Die Armen! :D
    Liebe Grüße
    Katharina

    AntwortenLöschen
  8. Ich wollte eigentlich auch hin. Aber ich bin gerade im Umzug und musste Kartons packen. >,<''
    Hat mich sehr geärgert.

    AntwortenLöschen
  9. Jetzt komme ich schon wieder in Shoppinglaune...
    Das Bild vom "Männerparkplatz" hat mich zum Schmunzeln gebracht. Eine alternatives Beschäftigungsangebot für Männer und Kinder, gleich vor dem Stoffmarkt, wäre doch was... (ob ich da gerade ne Marktlücke entdeckt habe??? *lach*)

    Ganz liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
  10. Hallo liebe Katharina,

    Danke für die tollen Bilder, so bekommt man einen richtig guten Eindruck, was einen auf einem Stoffmarkt so erwartet. Ich war ja bisher immer noch auf keinem, daher ist der Post für mich super :-)

    Liebe Grüße, Brigitte

    AntwortenLöschen
  11. Haaalölleeee
    HOB grod dein BLOG entdeckt
    Soooooo scheeeen hast das do
    Hob di glei gschpeichert
    Damit i die wieda find
    Los da no an liaben GRUAß do aus TIROL
    Bis bald de BIRGIT

    AntwortenLöschen
  12. Oh tolle Bilder, Katharina! Das macht ja echt Lust auf den kommenden Stoffmarkt in Freising!!!
    Ich freu mich schon sehr!

    Ganz liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Das ist ja so viel größer und so viel schöner als bei uns. An Designerstoffen gibt es bei uns nur die üblichen Verdächtigen (HHL etc.) aber Riley Blake habe ich da noch nie gesehen. Und ganz viele Kinderstoffe und extrem viel Jersey. Die Baumwolle mussten wir suchen. Aber bis Frankfurt ist es sooooooo weit. Schade. Vielleicht muss ich den Ausflug in den Palmengarten mal passend legen und ein Wochenende von machen ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  14. Ja, ich kann es bestätigen, so sieht es da aus :). Ich finde ja das Bild, von den wartenden Männern auf den Steinen total klasse *lach*. Die armen Socken. Sehr schöne Bilder und ein toller Eindruck vom Stoffmarkt. Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina