Dienstag, 9. September 2014

Kann man auf dem Stoffmarkt Schnäppchen machen?

Einmal im Jahr schnappe ich mir meinen Trolley, kaufe eine Zugfahrkarte nach Frankfurt und fahre zum Stoffmarkt. Das muss einfach sein! Ich liebe die Atmosphäre auf dem Markt, mag es, mich unter all die Nähsüchtigen, Stoffestreichlerinnen und Kreativtanten zu mischen, um nach schönen Stoffen und günstigen Schnäppchen zu suchen. 
Der Stoffmarkt Holland tourt von Frühling bis Herbst durch Deutschland und macht meist im September auch am Frankfurter Osthafen Station. Von morgens bis zum frühen Abend gibt es dann an mehr als 100 Verkaufständen alles, was das Nähherz begehrt: Stoffe, Bänder, Knöpfe, Reißverschlüsse, Garn, Bügelbilder und vieles mehr. Das Angebot ist riesig und unüberschaubar.
Über den Wühltischen hängen Plakate, die supergünstige Angebote versprechen und mit Sonder- und Rabattaktionen werben. Alles auf diesem Basar scheint zu rufen: "Komm her! Greif zu! Nirgendwo kannst du so günstig einkaufen und deinem schönen Hobby frönen wie hier!" Aber stimmt das wirklich? Kann man auf dem Stoffmarkt Holland wirklich Schnäppchen machen, wenn man Wert auf Qualität legt und Designerstoffe kaufen möchte? Ich habe meinen Einkauf von Sonntag einmal genau unter die Lupe genommen.


Schon länger damit geliebäugelt, habe ich mir den Jersey Love Keys in Türkis gegönnt und für einen Meter 18,50 Euro bezahlt - ein Preis, der absolut okay ist und sich, verglichen mit Online-Shops, im Mittelfeld bewegt. Meine schönste Entdeckung: "Fizz" von prestigious textiles, ein Canvas mit großen Punkten in wunderschönem Lime. Für einen halben Meter dieses englischen Stoffschätzchens habe ich gerne 7,50 Euro ausgegeben. Ab 18 Euro pro Meter aufwärts wird der Stoff in England gehandelt. In Deutschland scheint er online gar nicht erhältlich zu sein. Eine Rarität also! Das Standard-Allesnähergarn von Gütermann in meiner Lieblingsfarbe 334 (Lime) hat am holländischen Kurzwaren-Stand 3,90 Euro gekostet und damit 10 Cent mehr als im teuren Nählädchen um die Ecke. Kein Schnäppchen!


Wie viele andere bin auch ich mächtig verliebt in die Surprise-Surprise-Serie von Jolijou. Acht Halbmeter-Stoffe hatte ich mir bereits vor drei Wochen bei Beate von Regenbogen-Design bestellt und während einer Rabattaktion ca. 11,80 Euro pro Meter dafür bezahlt. Ein Spitzenpreis! Gängig sind  12,90/13,90 Euro. Deshalb war ich nicht erstaunt, dass der Preis auf dem Stoffmarkt bei 13 Euro pro Meter lag. Spontan verliebt in die gelb-orangefarbenen Blumen, die in meiner Surprise-Surprise-Sammlung noch fehlten, habe ich einen halben Meter für 6,50 Euro gekauft. Hätte ich mal gewusst, dass es doch günstiger geht. Am Stand von Tanjas Kreativ-Workshop entdeckte ich die Surprise-Stoffe nämlich für den Aktionspreis von 10 Euro pro Meter! Da musste ich natürlich zuschlagen. 3 Meter vom türkisen Vogel-Stoff habe ich mir abschneiden lassen, um irgendwann einmal eine Bluse und ein paar andere Kleinigkeiten daraus zu nähen. 30 Euro, ein Super-Schnäppchen! Aber noch nicht das beste des Tages!


Wenn über einem Stand das Schild "Ausverkauf" schaukelt, lohnt es sich unbedingt, genauer hinzuschauen. Sofort sprang mir der Retro-Stoff Geekly Chic TV in Pink ins Auge, den ich in Aqua noch vor kurzem bei Claudi bewundert habe. Nur unglaubliche 6 Euro wollte der Verkäufer für einen ganzen Meter haben! Gängig sind 14-15 Euro für dieses Riley-Blake-Schätzchen, das in Deutschland kaum noch erhältlich ist. "Wie wär's mit 1,80 Meter?, fragte mich der Stoffpirat, der keinen Rest auf seinem Stoffballen behalten wollte. "Was soll ich mit so vielen Fernsehern?", entgegnete ich ihm lachend. "Ein Meter achtzig für zehn Euro!", sagte er und schaute mich spitzbübisch an. Gebongt! Super-Schnäppchen! Wie hätte ich da Nein sagen können!?... Bleibt natürlich immer noch die Frage: Was um Himmelswillen mache ich mit so vielen Fernsehern? *lach* Am gleichen Stand habe ich mir noch einen anderen, feinen Stoff ausgesucht: "Writer's Block" von Windham Fabrics. Ebenfalls für 6 Euro pro Meter anstatt für 14 bis 17,50 Euro.


Auf der Suche nach einem schönen, honiggelben Stoff für meinen 365-Tage-Quilt blieb ich beinahe erfolglos, bis ich doch noch an einem meiner Lieblingsstände fündig wurde: bei kiseki, die Stoffe aus Japan und Korea verkauft. Zwei Pakete mit zarten Stoffen von Dailylike Fabric in der Größe 113 x 92 cm habe ich mir ausgesucht und jeweils 10 Euro dafür bezahlt. Ob das ein gutes Geschäft war, lässt sich schwer sagen, weil mir die Vergleichsmöglichkeiten fehlen. Es gibt nicht viele deutsche Läden, die japanische Stoffe führen. Ich vermute, es war ein guter Durchschnittspreis.


Ein Besuch auf dem Stoffmarkt Holland ist nicht nur ein tolles Erlebnis, weil man hunderte, vielleicht sogar tausende Stoffe auf einem Haufen live und in Farbe anschauen, anfassen und direkt vergleichen kann, es lohnt sich auch finanziell. Viele holländische Händler bieten Baumwollstoffe für 6 Euro den Meter und Jerseys für 4 Euro pro halben Meter an. Die Qualität muss hier von Fall zu Fall beurteilt werden. Für mich sind diese holländischen Stoffe immer Überraschungseier, die erst nach dem Waschen zeigen, ob sie nicht nur günstig, sondern auch gut sind. Ich  vertraue deshalb meist lieber auf Designerstoffe, deren Qualität ich kenne. Dass auch hierbei Schnäppchen gemacht werden können, hat mein Einkauf gezeigt. 110,40 Euro habe ich ausgegeben. Mindestens 36 Euro habe ich dabei gespart und meine Zugfahrkarte von 15,20 Euro auf jeden Fall herausbekommen. Im Großen und Ganzen unterscheiden sich die Preise auf dem Stoffmarkt kaum von denen der Online-Shops. Der Vorteil beim Kauf auf dem Stoffmarkt ist, dass man Versandkosten spart. ... Mein Fazit: Nächstes Jahr bin ich wieder dabei. *zwinker*

21 Kommentare

  1. Aahhh, da warst du ja im Paradies - sozusagen :-)
    Tolle Stoffe hast du mitgebracht, mir gefallen ja die kleinen Fernseher besonders gut.
    Keine Fahrräder? Ich kann´s kaum glauben ...
    ;)
    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  2. Liebe Katharina,
    da hast du dir aber wirklich ein paar schöne Schätzchen ausgesucht! Die letzten beiden Stoffe gefallen mir am allerbesten (von den suprise Stoffen mal abgesehen *zwinker*).
    Bin sehr gespannt, wo wir den einen oder anderen dann demnächst hier wieder antreffen werden.
    Liebe Grüße
    Jana

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,

    da hast du ja einen schönen Fang gemacht... prima :o) ich habe im Frühjahr den Stoffmarkt bei uns leider nicht besuchen können und warte jetzt sehnsüchtig auf den im Herbst... da werde ich auf jeden Fall deinen Post mit den Tipps lesen, bevor ich losziehe ;o)

    Herzliche Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  4. Da bin ich ja mal auf Dein Stoffmarkt-Kamasutra gespannt, liebe Katharina! *lach*
    Das wird dann im Workshop im Oktober nochmal eingehend durchgearbeitet, bevor wir in die Praxis übergehen... *kicher*
    Tolle Schätzchen hast Du mit nach Hause getragen! Hätte auch meine Beute sein können... :-)
    Faszinierend finde ich, dass Du Dir die Preise hast merken können. Mein Gedächtnis ist da leider nicht so toll...
    Ich wünsche Dir noch einen wunderschönen Tag!
    Allerliebste Grüße, Marlies

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,

    dein Stoffmarktbesuch hat sich auf jeden Fall gelohnt - und nicht nur finanziell!!! Du hast ja einige wirklich tolle Stoffe da ergattert ... :o)))
    Was die Preise anbelangt, ist es wirklich immer eine Überraschung, ob etwas günstig ist oder nicht ... leider kann man sich ja nicht alle Online-Preise merken ... O_O
    Anfang Oktober kann ich endlich auch mal wieder Stoffmarktshoppen gehen. Wir haben hier zwar nicht den holländischen Stoffmarkt, aber den von Expo Concept ... ist zumindest so ähnlich ... und ich muss nicht mit der Bahn hinfahren, allenfalls mit der Straßenbahn ... *freu*

    Mit deinen Schnäppchen und auch den Nichtschnäppchen wünsch ich dir viel Spaß!!!

    Allerliebste Grüße und einen wundervollen Dienstag!
    Helga

    PS: Ich bin schon ganz gespannt auf die Eröffnung deines TV-Shops ... *gg*

    PPS: Für die Portoersparnis beim Online-Shoppen empfehle ich die Bestellmengenerhöhung bis zur Portofreiheit ... *giggel*

    AntwortenLöschen
  6. Iiiiiich will Fernseher!! Bütteeee... Gib mir etwas ab!! :-) Ich zahle gut *lach* Tolle Beute!
    Drücker, Claudi

    AntwortenLöschen
  7. Eine sehr interessante Überlegung... leider für uns Ösis wiedermal nicht relevant, denn alleine die Anreise zu einem Stoffmarkt macht schon jede Ersparnis wett. :(

    Du hast dir aber wunderbare Stoffe ausgesucht, da wird die Nähmaschine in nächster Zeit glühen. :D Besonders an den Surprisestoffen kann ich mich nicht sattsehen, obwohl ich in den letzten beiden Wochen ungelogen fast nichts Anderes vernäht habe. :D

    Glg und viel Spaß mit deinen neuen Schätzen!
    Claudia

    AntwortenLöschen
  8. Katharina... ich danke dir, mir geht es auch immer wie Marlies... ich weiß dann nix mehr .... deshalb hab ich auch schon öfter überlegt, ob es sich tatsächlich lohnt... und ich kann hin laufen....*schäm*
    Ich freue mich sehr, dass du dir die Mühe gemacht hast uns so genau zu informieren. Ganz herzlichen Dank.
    Fröhliche Grüße
    Ines, die begeistert von deiner Beute ist.

    AntwortenLöschen
  9. Sehr spannend der Bericht. Bei uns war am Samstag Stoffmarkt und ich muss zugeben, dass ich sehr enttäuscht war. Im Sommer gab es überall noch Designerstoffe und jetzt nur noch Jersey. Von 10 Metern Stand war 1 Meter mit Baumwolle. Was ich gemerkt habe, dass man bei Webbändern aufpassen muss. Ein Stand ist immer da, der hat nur Webbänder, der ist okay. Aber einige andere Händler haben dann nur 4 oder 5 Stück im Angebot und nehmen gerne mal 50 Cent mehr pro Meter. Bei den Preisen, also ca. 25% mehr. Bei einer ausgewachsenen Sucht....

    Auf deine Bluse bin ich sehr gespannt genau so auf die Tipps :) Bei uns ist das alles so viel kleiner. Wir waren eine Stunde dort. Haben bis auf Jeans alles bekommen und auch alles gesehen und haben jeweils ca. 30 € da gelassen :D Also so ganz ohne Zeit und Geld Limit kann es auch klappen, wenn das Angebot einfach nichts ist. Bei uns ist das aber auch der "Deutsch Holländische Stoff- und Tuchmarkt" meine ich.

    Liebe Grüße
    Rebecca, die die Fernseher super findet

    AntwortenLöschen
  10. Liebe Katharina,

    Ein schöner Bericht und ich muss gleich was zu dem pinken TV Stoff loswerden!
    Ein Kissen, also da muss mind. ein Kissen bei rauskommen *schwärm* (so 3-4 in einer Ecke sehen bestimmt auch hammer aus *bildimkopf*)
    Ähm ja *lach*, die anderen Stoffe sind natürlich auch schön und das du Schnäppchen und Raritäten schnappen konntest, freut mich besonders für dich.
    Da schlägt ja jedes Stoffherzchen höher!

    herzliche Grüße
    Janin

    AntwortenLöschen
  11. Danke Katharina,
    für diesen aufschlussreichen Post!
    Toll recherchiert, fotografiert und frisch getextet - Klasse👍
    Und das nächste mal realisieren wir das analoge Meeting 😃😉
    Liebe grüße
    zizy🙋👋👋

    AntwortenLöschen
  12. Hat total Spaß gemacht deinen Bericht zu lesen. Ich liebe den Bummel über den Stoffmarkt auch, aber man sollte die Preise schon kennen, um einschätzen zu können, ob etwas günstig oder normal oder überteuert ist.

    Liebe Grüße,
    Geo

    AntwortenLöschen
  13. Hallo Katharina,

    Du hast wirklich allerschönste Stoffe ausgesucht und gekauft, der Fernsehstoff ist echt klasse und so schön RETRO !
    Klasse auch wie Du die preise verglichen hast, also für Dich hat sich der besuch allemal gelohnt und vielleicht schaffen wir es ja mal wirklich uns nächstes Jahr dort zu treffen, ich würde mich freuen !

    Herzliche Grüße
    Nane

    AntwortenLöschen
  14. Hey du Liebe,
    die Fernseher sind ja ein Traum. Da hätte ich auch zugegriffen!! Egal, ob ein oder zwei Meter Fernseher - die sind einfach toll! :-) Bin gespannt, was du daraus machst...
    Leider war ich noch nie auf einem "richtigen"Stoffmarkt. Bisher immer nur auf Messen oder in teuren und billigen Stoffläden... Aber nächste Woche ist ja auch wieder die "Nadel und Faden" in Osnabrück. Da freu ich mich schon sooo drauf!! *hibbel*
    Ich schicke dir ganz liebe Grüße
    Lisa

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Osnabrück ... Na da kannst du doch hingehen holländischer Stoffmarkt ist bei euch am 28.09.

      Löschen
  15. Also ich kaufe auch nur Stoff, sehr selten Nähzubehör - das find ich recht teuer, wie Du auch bei dem Nähgarn schon festgestellt hast. Einen weiteren Vorteil finde ich, dass man die Stoffe auch greifen kann (im Gegensatz zum Onlineshop) - so hab ich schon so manchen Stoff liegen lassen oder eben nur deshalb mitgenommen weil er sich toll anfühlt. - Jetzt muss ich nur noch alles vernähen. *lach* LG

    AntwortenLöschen
  16. Toll dein Bericht und sehr interessant für mich "Stoffmarkunkundigen"... *g*
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  17. Danke für diesen Post. Ich gehe super gerne auf Stoffmarkt und frage mich danach immer, warum ich so viel Geld ausgegeben habe. Liegt es an mir oder an den Preisen. Jetzt bin ich mir ziemlich sicher es liegt an mir und das ich bei manchen Angeboten einfach nicht widerstehen kann.
    Ich hoffe ja du hast mir noch ein bisschen was übrig gelassen. Bei uns ist nämlich kommenden Sonntag Stoffmarkt und ich bin in Shoppinglaune :-)

    Liebste Grüße
    Fräulein Mai

    AntwortenLöschen
  18. Ich war am Sonntag auch zum ersten Mal auf dem Stoffmarkt. Ich war wirklich beeindruckt, was dort alles angeboten wurde. Ich habe dort bei einem Stoff auch einen "großen Meter" (1,58 m) für 6 € bekommen ;-) Die Rolle war dann nämlich auch leer :-D
    Ich habe "nur" 73 € ausgegeben ;-)
    Teuer fand ich die Bänder für meist 2 € pro Meter. Das geht woanders günstiger!

    Lieben Gruß,
    Sumsel

    AntwortenLöschen
  19. Danke, fürs Mund wässrig machen! Das sind herrliche Stoffe, besonders die drei Meter von den schönen Vögeln sind klasse! Und auch noch Schnäppchen, besser geht es ja nicht!
    Ich bin gespannt, was du schönes aus den Stoffen nähst!
    Und auf die Tipps bin ich gespannt!
    Übrigens rechne ich nach meinen Stoffmarktbesuchen lieber nicht nach..... ich rede mir gerne mal ein, ein Schnäppchen gemacht zu haben und möchte nicht enttäuscht werden.

    Herzlichste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  20. Liebe Katharina,

    huch, wo ist mein Kommentar geblieben? Na so was...
    Also, ich hätte wetten können, online kauft man günstiger, einfach weil es mehr Vergleichsmöglichkeiten gibt.
    Trotzdem sind Märkte natürlich toll, und das anfassen und richtig gucken ist natürlich auch unersetzlich.
    Die Retrostoffe sind ja soo schön, Wahnsinn...
    LG
    Heike

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina