Samstag, 16. August 2014

Witzige Tetraeder-Täschchen zum Verschenken

Ich nähe es immer wieder gerne, das Stiftemäppchen in Tetraederform nach der Anleitung von Pattydoo. Form und Machart finde ich einfach faszinierend. Diesmal habe ich ein bisschen mit den Maßen gespielt und kleine, kompakte Täschchen kreiert, die schnell genäht sind und sich wunderbar zum Verschenken eignen. Ob ein Schnuller für die ganz Kleinen, ein Tütchen bunte Gummibärchen, eine kleine Tierfigur, Murmeln oder ein Geldgeschenk - Viele Schätze lassen sich in den süßen Taschen verstecken.


Aber ich muss euch warnen: Die Taschen sind so fix genäht, dass sie ordentlich Suchtpotenzial mitbringen! Hat man eins fertig, möchte man unbedingt wissen, wie ein anderes Stoffschätzchen in Tetreaederform wirken würde. Hätten wir gestern nicht Karten für ein Wyclef-Jean-Konzert gehabt, würde ich heute wahrscheinlich immer noch an meiner Nähmaschine sitzen und meine liebsten Lieblingsstoffe mit verschiedenen Schlaufen, Reißverschlüssen, Zippern und Anhängern kombinieren anstatt zu "Hips don't lie" zu tanzen.


Vorteil meiner Massenproduktion war, dass ich meine Nähtechnik mit jedem Stück verbessern konnte und am Ende einen nahezu perfekt eingenähten Reißverschluss hatte. Das Täschchen aus dem "Fly Mini-Hex" ist in dieser Hinsicht mein Meisterwerk. Man sieht es zwar auf dem Foto nicht so gut, weil ich es von der Seite fotografiert habe, aber da ist auf beiden Seiten der Abstand zur Raupe ziemlich der gleiche, was mir sehr gefällt. Ich verrate euch auch meinen simplen Trick. Jaa, da muss man erst mal drauf kommen: Ich nehme Endlos-Reißverschluss und lass ihn auf beiden Seiten einfach 2-3 cm länger. Beim Annähen schiebe ich den Zipper in diesen Bereich und er ist mir aus dem Weg. Denn immer wenn ich beim Nähen am Zipper angekommen war und den Stoff drehen musste, um den Zipper hochzuschieben, ist mir irgendwie der Reißverschluss verrutscht und hinterher hatte ich eine kleine Beule reingenäht. Ja, ich weiß... Ist nicht schlimm, Perfektionismus ist doof, aber sowas MUSS doch nicht sein! ... Zweiter Tipp noch hinterher: An den Reißverschlussenden einmal vor- und zurücknähen, damit man den Zipper nicht voller Elan komplett herausschiebt. Auch so eine Erfahrung. Falls euch die Maße noch interessieren: Für das Täschchen aus dem "Fly Mini-Hex" habe ich Stoffe im Format 22 x 11 cm genommen. Die Dreiecke haben dann eine Seitenlänge von etwa 10 cm, was eine sehr putzige Größe ist.

Nachteil meiner Massenproduktion ist, dass ich jetzt total überarbeitet und urlaubsreif bin. *hust* ... Nein, im Ernst, die nächsten zwei Wochen wird es hier auf meinem Blog und in allen anderen sozialen Medien, in denen ich mich so tummle, ruhiger werden, denn Mr. Greenfietsen und ich haben Urlaub! Juhuu! Wir haben eine Menge geplant, unter anderem werden wir ein paar Tage wegfahren, lieber Besuch hat sich angesagt, wir freuen uns auf Verbredungen... Ja, da wird keine Zeit für's Nähen und Bloggen bleiben. Aber Anfang September bin ich wieder da. Ich freue mich schon!

Bis dahin, 
habt eine schöne Zeit!

Und wenn euch langweilig ist: Legt eine Wyclef-Jean-CD auf und näht doch einfach mal ein paar Tetraeder-Täschchen! *zwinker* ... Hat man heutzutage überhaupt noch CDs?

*****
PS: Lustigerweise wende ich meinen Nähtrick bei Kosmetik- und anderen Taschen schon lange an, nur bei diesen Tetraeder-Täschchen hat es eine Weile gedauert, bis ich mich von Pattydoos Tutorial gelöst habe. Fazit: Selber Mitdenken und nicht immer sklavisch nach Anleitung Arbeiten ist empfehlenswert!

20 Kommentare

  1. Die Dinger mag ich auch sehr gerne! Hab auch testweise mal ein doppelt so großes genäht, worin eine Freundin nun Hundeleckerlies beim Gassigehen mit sich trägt ;-).
    Denn mal schönen Urlaub!
    Lg Mel von ninonos.blogspot.de

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, das kann ich mir auch gut vorstellen. Eine tolle Idee! :-)
      Danke schön, liebe Mel!

      Löschen
  2. Liebe Katharina,

    die Täschchen sind ja so knuffig geworden, eins schöner als das andere, genial!
    Ganz viel Freude, Spaß und Erholung im Urlaub wünsch ich dir.

    Herzlichste Grüße
    Martina

    AntwortenLöschen
  3. Liebe Katharina,
    ich hab da eine Anleitung (weißwirklichnichtmehrwoher) da nimmt man nur eine Seite des RV (doppelt so lang) fädelt hinten auf beide auf und es endet der Zipper in der "Beuge"...
    wenn du verstehst, was ich mein....
    ;-)
    Hab einen schönen Sonntag
    Ines

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Das ist ein Schnitt vom Himbeerkamel, den Du meinst: http://himbeerkamel.blogspot.de/2013/08/noch-ein-mappchen-rums.html

      Löschen
    2. Liebe Katharina,
      die Täschchen sind ja allerliebst und ich kann mir gut vorstellen, dass sie Suchtpotential bergen...
      Ich näh gerade ein Schlüsselmäppchen nach dem anderen :o)
      So ein Tetraeder-Täschchen muss ich auf jeden Fall gleich auch noch ausprobieren...
      Ich wünsche Dir und Mr. Greenfietsen wunderschöne Ferien!
      Liebste Grüße, Marlies

      Löschen
    3. habs gefunden http://www.funfabric.com/kast.php?cont=project&kap=1&art=056 da isse... ;-)

      Löschen
    4. Liebe Katharina,

      so ne Anleitung wie Ines habe ich auch, ich weiß allerdings woher ;o) ich hab's als Schnullertasche gefunden und meine erste war auch eine, dann fand ich sie aber auch für andere Dinge nicht unpraktisch... schau mal hier, wenn du magst... http://naehspielerei.blogspot.de/2013/02/anleitung-fur-eine-schnullertasche.html

      Ich wünsche dir und Mr. Greenfietsen einen wunderschönen Urlaub und bis bald.

      Liebe Grüße
      Martina

      Löschen
  4. Liebe Katharina,
    mir ging es genau wie Dir, kaum hatte ich das erste Täschchen fertig, musste ich unbedingt noch eines nähen ...
    Deine sehen klasse aus!!!
    Hab einen schönen Urlaub!
    Liebe Grüße von Alex

    AntwortenLöschen
  5. Liebe Katharina,

    wenn du lauter so tolle Täschchen fertigst, MUSST du ja urlaubsreif werden ... :o))) ... die sind wirklich ganz entzückend geworden!!! ♥♥♥

    Jetzt wünsche ich euch einen tollen und entspannenden Urlaub ohne all die zeitverbratenden Medien und mit echter Bloggpause - man traut sich schon gar nicht mehr, das Wort zu sagen, hat es doch sehr vielfältige Bedeutungen ... *gg*

    GLG
    Helga

    PS Meine Hüften lügen auch nicht, nur irgendwie in anderem Sinne ... O_O

    AntwortenLöschen
  6. Guten Morgen liebe Katharina,

    die Täschchen sind ja träumsüß :-) Total simpel, aber auf die Idee muss man erstmal kommen... Die "normalen" Mäppchen Habe ich auch schon oft genäht, aber so? Super, und danke für den reißverschlusstipp :-)

    Liebe Grüße und genieße einen wundervollen Urlaub mit Herrn Greenfietsen, Brigitte

    AntwortenLöschen
  7. Liebe Katharina,
    ich habe nicht nur "noch" CDs... sondern auch Kassetten, wo ich Musik höre, die nirgends zu bekommen ist... :-p
    Die Mini Täschlein sehen total putzig aus und man bekommt wirklich Lust sie auszuprobieren... aber von diesen "Fällen" habe ich einige auf'm Tisch und irgendwie nähe ich immer was anderes.... hehe.... totale Ufo Invasion!
    Ich wünsche dir schöne Urlaubs- und Erholungstage! Komm gesund und munter wieder.
    Liebste Grüße,
    das Füchschen :-p)

    AntwortenLöschen
  8. Die sind so hübsch! An dieser Form bin ich mal ganz zu Anfang meiner Nähzeit gescheitert und das hab ich ihr irgendwie noch nicht verziehen *lach* Vielleicht sollte ich mal wieder... ;-)
    GlG Claudi
    Ps Schönen Urlaub! :-*

    AntwortenLöschen
  9. Die Täschlein sind ja wunderschön und wirklich eine tolle Mitbringselverpackung!
    *merk*
    Die drei rosafarbenen finde ich sehr elfenhaft, oder? ;O)

    Allerliebste Freugrüße
    Ina

    AntwortenLöschen
  10. Hm... hatte gestern schon mal einen Kommentar geschrieben, aber wohl nicht richtig auf Abschicken geklickt... :-(

    Ich brauche auch noch dringend solche Täschchen. Unser Junior geht am Dienstag zum ersten Mal zur Tagesmutter, da brauchen wir eine "große" Tasche und ein Schnullertäschchen. Lustigerweise habe ich mir dafür den Fuchsstoff in Grau ausgesucht, den du in Blau verwendet hast.
    Vielen Dank auch für die Maße, der kleineren Täschchen. Finde ich schöner als die länglichen. Muss mir morgen allerdings zuerst nen Reißverschluss besorgen. Mal schauen, ob ich dann bis Dienstag alles noch hinbekomme.
    Wünsche dir ganz tolle erholsame Tage, michelle
    Lg, michelle

    AntwortenLöschen
  11. Ich habe ganz am Anfang meiner Nählaufbahn ;) auch mal so ein Tetraeder-Tächchen genäht, hatte eine englische Anleitung und da wurde, wie bei Ines' Anleitung, auch nur eine Reissverschlussseite eingenäht. Ich finde die auch total süß und als Mitbringsel eine süße Idee. Ich wünsche Dir und Mr. Greenfietsen einen tollen erholsamen Urlaub, lasst es Euch gut gehen. Liebe Grüße, Tini

    AntwortenLöschen
  12. Wunderbar sind sie geworden Deine kleinen Geschenke! Und immer wieder neu und anders! Klasse!!!
    Ich wünsche Euch schöne Urlaubstage!!!

    Beste Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  13. Was für tolle Täschchen! Ich kenne sie nur als die typischen Schnullertaschen und habe noch gar nicht über einen anderen Verwendungszweck nachgedacht. Da öffnen sich ja ganz neue Türen... ;-)

    Ich wünsche dir einen tollen und erholsamen Urlaub!

    Liebe Grüße
    Katherina

    AntwortenLöschen
  14. Sind Nähanleitungen wie der Piratencodex? Eher Richtlinien als Regeln :D Sehr praktisch. Du bringst mich da gerade auf eine grandiose Idee. Vielen, vielen lieben Dank! Du bist ein Schatz! Nun wünsche ich dir einen wunderbaren Urlaub und ganz viel Spaß.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  15. Ich habe eben deine Seite entdeckt und da sind ja soooo viele tolle Sachen drauf - diese kleinen Täschchen, da hab ich mich noch nie rangetraut - wegen dem Minireißverschluss - aber deine oben beschriebenen Tipps könnten helfen - ich werde es mal probieren. Dankeschön und liebe Grüße Ingrid

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina