Donnerstag, 10. Oktober 2013

Projekt Stoffabbau #2 Kissen mit Paspel

Premiere! Heute seht ihr auf meinem Blog zum ersten Mal echte Paspeln. Jetzt fragt ihr euch vielleicht: Und hier, war das denn keine echte Paspel? Nö! Bei Marie blitzte der Innenstoff nach dem Wenden ganz von selbst hervor. Ich habe  nur noch die Klappe absteppen müssen und ... Voilà,  Paspeleffekt! ... Das habe ich mir natürlich gemerkt und später bei diesem Utensilo absichtlich gemacht. Also auch hier eine Mogel-Paspel! Nun ist es mir aber ein großes Bedürfnis, unter Beweis zu stellen, dass ich das Handwerk beherrsche und auch echte Paspeln kann. *lach*


Während viele Nähanfänger/-innen und auch Fortgeschrittene einen hohen Bogen um Reißverschlüsse machen, habe ich die echten Paspeln bisher nur aus der Ferne bewundert. Nicht, dass ich übergroßen Respekt davor gehabt hätte. Es ist wirklich kein Hexenwerk! Aber es macht schon ein bisschen Arbeit, wenn's ordentlich aussehen soll. Und wann macht man sich am ehesten die Mühe? Klar, wenn man jemand anderem eine Freude bereiten möchte. Diese beiden Kissen sind ein Geburtstagsgeschenk.


Eigentlich hatte ich ja einen ganz anderen Stoff für dieses Projekt gekauft, einen hellblauen mit Vögelchen von Stenzo. Zuhause wickelte ich ein Kissen probehalber darin ein und musste feststellen, dass die Motive zu kleinteilig waren und auf dem Kissen ganz verloren wirkten. Also durchforstete ich meine Stoffvorräte und entschied mich für diese beiden Schönheiten: blauen Avignon von Riley Blake und Mini Bizzi Orange von Hamburger Liebe. Die Paspel habe ich aus meinem lieblingstürkisfarbenen Stoff vom Stoffmarkt genäht. Die Paspelkordel stammt vom Nähladen um die Ecke und das Kissen (40 x 40 cm, Polyesterfüllung) von Buttinette. Das Gute daran, dass ich meinen Plan umgeworfen habe, ist, dass ich somit auch einen Beitrag für Emmas Oktoberprojekt Stoffabbau habe.
 

Auf der Rückseite meiner Kissen habe ich mittig einen verdeckten Reißverschluss eingenäht. Falls ihr selbst Kissen mit Paspel nähen wollt, könnt ihr übrigens auch fertiges Schrägband nehmen oder ganz und gar fertige Paspel kaufen. Leider gibt es sie oft nicht in der Farbe und Qualität, die man gerne hätte. Entscheidet ihr euch, die Paspel selbst herzustellen, achtet unbedingt darauf, das Schrägband im diagonalen Fadenlauf zuzuschneiden. Ich hätte es vorher auch nicht geglaubt, aber das macht unheimlich viel aus. Die Paspel legt sich dann später viel schöner um die Ecken. Auch noch sehr hilfreich: Wenn ihr die fertige Paspel auf die rechte Stoffseite steckt, schneidet die Nahtzugaben des Schrägstreifens an den vier Ecken ein wenig ein. Auch das trägt dazu bei, dass das Kissen tolle Kurven bekommt. Also ich bin sehr zufrieden; ich hoffe, das Geburtstagskind auch. :-)

Nachtrag: Vergesst nicht, auch die Paspelkordel vorzuwaschen!

37 Kommentare

  1. Ich wusste ja, dass du auch "echte" Paspel kannst! :-)

    Aber dann auch wieder so schöööön!
    Katharina, die Kissen sehen aus wie gemalt! Wunderschön!

    Und wieder einmal perfekt präsentiert!
    Du hast wirklich ein Händchen dafür!

    Ich musste gerade schmunzeln, als ich den Stuhl mit den Kissen gesehen habe!
    Sieht draußen wirklich viel hübscher aus, als in der Bude!

    Vor Reißverschlüssen hatte ich eigentlich auch nie Angst, wahrscheinlich weil ich erst gelesen habe, dass die tückisch sein sollen, als ich sie bereits genäht habe.
    Gut, ich nähe sie gerne mal zu *hust*, aber das RV-Nähen ansich macht mir keine Schwierigkeiten und gerade Kissen nähe ich hundertmal lieber mit RV, als mit Hotelverschluss... ;-)

    Ich werde mir dich zum Vorbild nehmen und hier die Bewertung:

    Eindeutig: eine Eins mit Sternchen!

    In diesem Sinne, einen schönen Donnerstag!
    LG
    Sabine

    P.S. Wie läuft's mit der Ovi!! ;-)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, danke schön, liebe Sabine! *strahl* Eins mit Sternchen, das habe ich ja in der Schule nicht bekommen. *freu*

      Ich habe diese Präsentation der Kissen mal bei Frau Liebstes gesehen, wenn ich mich recht erinnere. Irgendwie ist das hängengeblieben. Das passiert oft, besonders wenn ich auf Pinterest stöbere. Für dich ist Pinterest wahrscheinlich nichts... zu viele DIY-Viren! ;-)

      Ein Grund, warum ich mich auf den Winter nicht besonders freue, ist das Fotografieren. Ich habe meine Fotos bisher zu 99 % im Garten gemacht. Denn bei uns drinnen sind die Bedingungen eher schlecht - kleine Fenster, wenig natürliches Licht. Mal sehen, wie lange ich noch rausgehen kann. Zum Glück war es an dem Tag trocken und sonnig. Meinen "Nähstuhl" hätte ich nur ungern auf die matschige Wiese stellen wollen. :-)

      Mir ging's ganz genauso. Das habe ich ja schon mal erzählt: Reißverschluss-Nähen war schon in der zweiten Stunde des Anfänger-Nähkurses dran. Das hat sofort super geklappt, und seitdem liebe ich Reißverschlüsse. Toll, dass du trotz des Zunähens, was ja schon mal passieren kann ;-), nicht den Spaß daran verlierst.

      Ja, die Ovi... mir kam da gestern Nachmittag leider was dazwischen. ;-)

      Dir auch einen schönen Donnerstag!
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  2. Sieht sehr gut aus mit der Paspel!
    Mal sehen ob ich mich auch dran wage oder erst mal nur den Reißverschluss-in-tasche angehe... :)
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, Katja! Klar, ran an den Speck! Paspel ist gar nicht schwer und macht viel her... Hey, reimt sich sogar. *lach* Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  3. Ein richtig schönes Duo hast Du da genäht. Die Beschenkte wird sich freuen. Und die Mühe mit der Paspel hat sich auf alle Fälle gelohnt. Wäre auch noch so eine Entwicklungsaufgabe für mich. Ich kann nur Reißverschlüsse... :-)
    LG
    Valomea

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke dir, Valomea. Na immerhin! Viele wären froh, sie könnten Reißverschlüsse. ;-) Und Paspel ist überhaupt nicht schwer. Man muss nur mit dem Reißverschlussfüßchen schön direkt neben der Kordel nähen. Es gibt dafür auch wunderbare Anleitungen. Also ich bin jetzt absolut überzeugt von Paspeln und werde sie auch bei Taschen häufiger integrieren. Viel Erfolg beim Ausprobieren und liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  4. Oooooooh, sind die schön! Und du meinst, du schaffst es, die beiden zu verschenken?

    Paspeln habe ich ja auch erst probiert, geht ganz gut - auch wenn ich schmale Stoffstreifen aus dem Restepaket verwendet habe, und deswegen nicht im schrägen Fadenlauf zuschneiden konnte...

    Liebe Grüße,

    Anke

    Reißverschlüsse finde ich jetzt auch nicht furchtbar, ich hab meine Kissen in Ermangelung des passenden Reißverschlusses ohne genäht. Ich wollte ja nix kaufen, um nicht nur Stoff sondern auch Zubehör abzubauen.





    LG, Anke

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich muss! *lach* Der Geburtstag ist schon morgen, und ich hab' kein anderes Geschenk. Und jetzt wo ich weiß, dass das ganz easypeasy ist mit der Paspel, kann ich mir ja jederzeit auch solche Kissen nähen. Aber da warte ich noch, bis wir unser neues Sofa haben. Dann gibt's aber kein Halten mehr! :-) Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  5. Die sehen toll aus!! Die Stoffkombi finde ich toll. Nd super-professionell genäht!! Respekt. Also ich würde mich sehr freuen wäre ich das Geburtstagskind...

    Liebe Grüsse Barbara

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Barbara! ... Hach, "super-professionell genäht" - Gibt's ein schöneres Kompliment? *freu* Vielen lieben Dank!!! ... Ich hoffe, das Geburtstagskind ist auch so begeistert.

      Liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  6. Du hast ja meine Adresse, magst du sie mir nicht weiterschicken? *ganzliebschau*
    *lach* - die Kissen sind soooooooo wunderschön und so perfekt genäht! *staun*

    Danke für deine Tipps bezüglich den Paspeln, ich trau mich da auch nicht so recht dran, obwohl es toll aussieht.

    Glg
    Claudia

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Wo habe ich nur die Adresse? *kram*... Sie war doch irgendwo... *knister*... Sorry, Claudia, ich kann sie dir nicht zuschicken, ich find beim besten Willen deine Adresse nicht mehr. *lach*

      Trau dich! Es ist gar nicht schwer, die Arbeit lohnt sich! ;-)

      Ganz liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  7. Die Kissen sind traumhaft schön. Mir gefallen die Farben und das Muster und überhaupt - das Gesamtkunstwerk!.
    Viele Grüße Synnöve

    AntwortenLöschen
  8. Ohh so schön sind die. Tolle Stoffe und die Pappel kommt wirklich toll rüber. Ich mag paspeln habe bisher jedoch nur gekaufte verwendet. Welche Kordelstärke hast du genommen?
    Lg, Geo

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh, da fragst du mich jetzt was... Die liegt hier schon so lange herum... Auf dem Kassenbon, den ich gerade ausgegraben habe, steht "Union Baumwoll-Kederkordel"... Die Stärke kann ich dir leider nicht sagen, aber wenn ich sie auf das Maßband lege, hat dir Kordel einen Durchmesser von etwa 4mm. ... Übrigens ist auch wichtig, dass du sie genau wie die Stoffe vor dem Nähen wäschst. Fällt mir gerade so ein. ;-) Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  9. Sehr cool... das mit den Paspeln macht echt viel aus. Ich hab bis jetzt "richtige" nur beim Dirndl verwendet und die hatte ich gekauft. Mal sehen ob ich bald eigene mache :)
    Sieht voll schön aus und das Geburtstagskind wird sich bestimmt freuen.
    LG LeoLilie :)

    AntwortenLöschen
  10. Katharina, Deine Kissen sind ja wunderschön!!!
    Die würde ich mir auch schenken lassen! :-)

    Liebe Grüße
    Christiane

    AntwortenLöschen
  11. Liebe Katharina,

    ohhhhh, sind die schön - da wär ich auch gerne Geburtstagskind! Ich bin aber sicher, dass sich das "echte" Geburtstagskind sehr freuen wird. Eine superschöne Stoffkombi hast Du da gewählt!

    Hut ab: Du hast die Paspel selbstgemacht! Aber Du hast Recht: es gibt nicht viele (oder z.T. gar keine...) schönen Paspeln in den jeweiligen Wunschfarben. Ein Kissen mit Paspeln sieht aber doch auch irgendwie viel wertiger aus! Muss ich wohl doch auch mal welche selbermachen....

    Liebe Grüße (und ich bin auch schon gespannt auf Ovi-Berichte :O))
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Katja! :-) Ich bin auch sehr begeistert und werde sicher in der nächsten Zeit ganz viele Paspeln machen, nicht nur bei Kissen, sondern auch bei Taschen. ... Ovi-Berichte folgen! ;-) ... Ganz liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  12. Deine Kissen gefallen mir ausgesprochen gut.
    LG!

    AntwortenLöschen
  13. Perfekt würde ich sagen! Schade das ich nicht das Geburtstagskind bin ;-)
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  14. HUT AB !!! Die Kissen sind wunderschön geworden, mal abgesehen von dem tollen Stoff sind die Reißverschlüsse ja PERFEKT eingenäht und die Paspel - einfach klasse !
    Da wäre auch ich gerne die Beschenkte ;-)
    LG Christiane

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich auch! ;-) ... Aber da muss ich wohl noch mal ran und auch für unser Sofa welche nähen. Ich kann übrigens berichten, dass meine Oma sich heute morgen beim "Empfang ihrer Gratulanten" sehr über die Kissen gefreut hat. Und was gibt's Schöneres? Danke für dein tolles Lob, Christiane! *freu* Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  15. Wow.
    Ich möchte nun gerne das Geburtstagskind sein.
    Die Stoffe passen super zusammen und deine Paspel rundet das ganze noch einmal ab. Sehr, sehr stimmig.
    Und einfach nur sooooo schön.
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen
  16. Die sind sooooooo unglaublich schön geworden. Was mich daran erinnert, dass ich auch noch Stoff für ein Kissen hier liegen habe und Paspel machen wollte. Da muss ich doch gleich wirklich mal gucken. Passt ja wirklich perfekt zu Emmas Projekt. Deine Kissen werden sicher super ankommen. Ich würde mich freuen ;)

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  17. Liebe Katharina, die Paspeln sind wirklich das Tüpfelchen auf dem "i"! Und der verdeckte Reißverschluss : perfekt! Danke für die gute Beschreibung. Mir geht's wie dir, ich hab die Dingerchen immer eher bewundert, als verwendet... ich glaub, jetzt trau ich mich auch! liebe Grüße, JULE

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke, liebe Jule! Das finde ich schön, dass ich dir ein bisschen den Respekt vor Paspeln nehmen konnte. :-) Die Dingerchen sind wirklich nicht schwer, sondern machen eigentlich richtig Spaß - besonders das tolle Ergebnis hinterher.

      Ganz liebe Grüße
      Katharina

      Löschen
  18. Super schön, deine Kissen!! Und mal wieder sooo sauber genäht! Das mag ich so bei dir, da sitzt alles tippi-toppi :-) Und ja, mit dem Paspelband hast du recht. Die Farbe die ich brauche, bekomme ich meistens schon. Nur die Qualität ist echt schwierig... Aber selbst gemacht habe ich sie bislang noch nicht, ich stelle mir das unglaublich zeitaufwendig vor..

    LG
    Alex

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ui, Alex... *rotwerd*... Danke schön!!! :-) ... Manche sagen auch Monk dazu. *lach*... Ja, ich bin wohl eher so eine ordentliche, sehr sorgfältige, perfektionistisch Veranlagte. Aber ich glaube, du gehörst auch eher zu dieser Sorte. ;-) Das bedeutet aber, dass ich oft ein bisschen länger für die Dinge brauche. Ja, das Paspelmachen nimmt schon etwas Zeit in Anspruch, aber ich fand, dass es sich lohnt. Mir war es nicht zu langwierig. Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  19. Oh, sind die toll geworden.... Und der Stoff erst- HAMMER
    Frau Apfelbunt liest dann mal bei die mit ;o)
    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Aber gerne doch. :-)) Willkommen, Frau Apfelbunt! Mach es dir gemütlich und schau dich ganz in Ruhe um! ;-)

      Liebste Grüße zurück
      Katharina

      Löschen
  20. die Kissen sind so toll....richtig richtig schön....!lg luise

    AntwortenLöschen
  21. Boah, so schön ordentlich!
    Gefällt mir total gut!
    Liebe Grüße, Jana

    AntwortenLöschen
  22. absolute Traumkissen...tolle Stoffe kombiniert und die Paspel perfekt...wunderschön...glg emma

    AntwortenLöschen
  23. Das sind wirklich wunderschöne Kissen. Ich bin total begeistert!!! Klasse.

    AntwortenLöschen
  24. wunderschöne Stoffkombi....traumhaft und die Paspel ist das Highlight !!!

    Gruß bella

    AntwortenLöschen
  25. also die Stoffkombi...genau die Stoffe schlummern bei mir auch im Regal und finden keinen Partner. Wäre ich nie drauf gekommen. Super schön!

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina