Montag, 30. September 2013

Unterwegs im Stoffdschungel

"Na, wo gehst du denn so schick hin?",  fragte mich am Sonntagmorgen mein Vater, als ich im Jersey-Jackett mit Ansteckblume in mein Auto stieg. "Ich bin geschäftlich unterwegs!" war meine fröhliche Antwort. Ja, Stoffmarktbesuche sind neuerdings Geschäftstermine! *grins*...  Praktisch, oder? Schließlich habe ich ja vor kurzem mein Kleinunternehmen gegründet. Deshalb kommt es jetzt auch nicht mehr in Frage, wie ein Suchti im Rausch dreißig verschiedene Halbmeter-Stoffe zu kaufen, die 1. nicht zusammenpassen und 2. für kein konkretes Projekt gedacht sind... Tsss, Anfängerfehler! *winkab*


"Verkauf ist gut, guter Einkauf ist besser", schrieb Bine einmal in ihrer tollen Rubrik "Aus dem Leben einer Online-Shopbetreiberin". Mit diesem Satz im Hinterkopf machte ich gestern sehr viel weniger Dummheiten als bei meinem ersten Stoffmarktbesuch. Ich habe mir einen Überblick verschafft, die Angebote besser verglichen, mich weitgehend an meine Einkaufsliste gehalten und mir Quittungen ausstellen lassen. So weiß ich auch heute noch, wie viel ich für welchen Stoff ausgegeben habe und kann auch mal online nachordern. Die EC-Karte blieb hübsch im Portemonnaie, auch wurde das Budget diesmal nicht komplett ausgegeben. Könnt ihr das glauben, bei all den wunderschönen Verlockungen?... Ja, als "Businessfrau" muss man sich in Selbstdisziplin und Coolness üben. *grins*

Auf dem Foto mein Einkauf, der mich gar nicht cool lässt, sondern schon jetzt heiß geliebt und zum Teil auch für eigene Projekte verwendet wird: streichelzarter brauner Cord, uni und gepunktet, aus dem ein Rock werden soll... Ich habe ja bei den Langeneßern noch was gut zu machen, gell Sabine!? *zwinker*... Jeansstoff... bewährte einfarbige Stoffe... orangefarbener Lieblings-Chevron... ahh, und diese japanischen Schönheiten mit Seerosen, Wasserläufern und Flusspferden, auf denen rosa Vögelchen sitzen! *schmacht*...  Knöpfe aus Holz und Kokosnuss... Webbänder... und ein tolles Schnäppchen: der lila Fische-Stoff... Leider ist meine Suche nach günstigen Qualitätsreißverschlüssen erfolglos geblieben. Wenn da mal jemand einen Tipp für mich hätte... Den würd' ich glatt knutschen! *zwinker*

PS: Danke übrigens für eure vielen, lieben Mitfreu-Kommentare am letzten Freutag!

11 Kommentare

  1. Na bitte, geht doch! :-)

    Nur einen Tag warten auf deine Stoffausbeute - DAS kann ich gerade noch so verkraften... *lach*

    Keine ec-Karte und noch was übrig? Du hast meinen allerhöchsten Respekt, Fräulein Geschäftsfrau Monk! *g*

    Ich bin jetzt schon extremst gespannt, was die Business-Lady aus diesen Stoffen zaubern wird.

    Hach, die allerliebsten Nilpferde und der schöne orangige *kicher* Chevronstoff.
    Memo an Sabine: auf dem Stoffmarkt gibt es Chevronstoff. *strahl*

    Und wo ist der ganze Jersey? Du hast doch jetzt eine Ovi - du MUSST doch jetzt ganz viele Shirts nähen!!!

    Ich bin jetzt schon auf deinen Langeneß-Versöhnungsrock gespannt - der wird bestimmt totschick, so in Cord! :-)

    Reißverschlüsse kaufe ich immer bei DaW*nda, aber ob die jetzt besonders günstig sind, weiß ich nicht. ;-)

    Ich wünsche dir einen tollen Wochenstart und eine überaus kreative Woche
    deine

    Sabine

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja, keine EC, und noch was übrig. ich bin auch mächtig stolz auf mich. :-) Auch bei den Jerseys hatte ich mich gut im Griff. Ich bin nur zweimal beinahe schwach geworden, dachte dann aber an den Stapel Lillestoff- und Hamburger Liebe-Jersey im Stoffregal, der ja auch verarbeitet werden will. Die neue Ovi hat genug Futter. ;-) Dir auch einen guten Wochenstart und viel Zeit zum Kreativsein, liebe Sabine!

      Löschen
  2. Hahahaha ich bin eindeutig Anfänger!
    War gestern dann doch spontan auf dem Stoffmarkt in Darmstadt und habe alles in halbmeterstücken gekauft was nicht bei 3 auf dem Baum war... Naja Hosen für die Maus bekomm ich auf jeden Fall daraus :D
    LG
    Katja

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Na, bei Nähprojekten für die Kurzen braucht man ja auch nicht mehr. :-) Wenn man aber eine Tasche nähen will, kann man mit einem halben Meter, der sich noch dazu schwer oder mit gar nichts kombinieren lässt, manchmal nicht so viel anfangen. Aus meiner absoluten Anfangszeit habe ich 2-3 Fat Quarter, die schon irgendwie ganz schön sind, zu denen mir aber bis heute noch nichts eingefallen ist. :-) Vielleicht sollte ich sie dir schicken, und du machst ein paar Mini-Hosen daraus. ;-)) Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  3. Stoffmärkt sind toll, was?
    Und übrigens: you made my day auf Sabines Blog!!!
    Ich schmeiß mich weg!!!
    Liebe Grüße
    Ina

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. *lach* Ist ja cool. I made your day.
      Freut mich sehr, dass ich dich zum Lachen bringen konnte, Ina! ...hihi...
      Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  4. Hihi, ich kann mich noch an meinen ersten Stoffmarktbesuch in Hamburg erinnern. Ich war wie vor den Kopf geschlagen und lief wie Falschgeld dort rum. Völlig planlos!!! Mittlerweile mache ich mir zu Hause eine Liste und setzte mir auch eine Grenze. Obwohl, es landen doch immer so ein, zwei oder vielleicht auch mal drei Meter in der Tasche, die ich einfach nur schön finde und noch keine konkrete Vorstellung von einem Projekt habe ;-))
    Und Frau Kleinunternehmerin, ich bin doch so neugierig, wo kann ich denn den Shop bestaunen, *zwinker,zwinker*!
    Ich wünsche Dir auf jeden Fall alles Gute!
    Liebe Grüße
    Michaela

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Oh Michaela, mir ging's beim ersten Stoffmarktbesuch ganz genauso. *lach* Und auch jetzt beim 2. Mal habe ich mich längst nicht an dieses Paradies mit all den Versuchungen gewöhnt, sondern bin immer noch geflasht und überfordert. Aber eine Liste und konkrete Vorstellungen helfen wirklich. Klar, der eine oder andere Stoff, in den ich mich ganz spontan verliebt habe, wandert auch in meine Tasche. Das muss schon auch drin sein, sonst macht's viel weniger Spaß. ... Der Shop ist noch im Aufbau. Sobald es was zu bestaunen gibt, sag ich Bescheid. :-) Ganz liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  5. Traumhafte Stoffe sind das aber am besten finde ich ja die Knöpfe. Wirklich diszipliniert. Ich war zwei mal auf dem Stoffmarkt und beide male habe ich geguckt was mir gefällt und dann einfach gekauft. Ein paar Sachen (BW-Vorrat auffüllen) mussten sein, andere konnte ich nicht vermeiden :D Auf die Fotos vom Rock bin ich gespannt.

    Liebe Grüße
    Rebecca

    AntwortenLöschen
  6. Hach, in die Knöpfe bin ich auch sehr verliebt. Ich will demnächst mal versuchen, selbst welche zu machen - aus Fimo. Ja, ich finde auch, ich war sehr diszipliniert. Das muss am "Business-Outfit" gelegen haben. ;-) Ich habe mir aber trotzdem noch genug gegönnt. Die Japanstoffe standen eigentlich gar nicht auf der Liste. Aber so ein paar spontane Verliebtheitskäufe müssen einfach drin sein. ... Mal schauen, wie ich das mit dem Rock hinkriege. Es wäre mein erster. :-) Liebe Grüße, Katharina

    AntwortenLöschen
  7. Ja....die Ovi muss sich ja jetzt auch bezahlt machen :-D
    Schööööne Sachen hast Du geshoppt ❤️
    Liebste Grüsse

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina