Sonntag, 14. Juli 2013

Hotel Garni - Wie meine Garnrollen ein neues Zuhause fanden

Als Ordnung liebender Mensch habe ich mir schon lange einen Garnrollenhalter gewünscht. Endlich keine herumfliegenden Spulen und verhedderten Garnrollen mehr! Endlich nach Farben sortierte Rollen! Ein Traum! - Weil ich aber so selten mit Holz arbeite, habe ich den Heimwerkerkönig deswegen angesprochen. Und ich hatte Glück! Mit Feuereifer stürzte er sich in das Projekt und baute mir ruckizucki diesen wunderschönen Garnrollenhalter.

 
Aber "Garnrollenhalter"? Das klingt ganz schön altmodisch. Ein besserer Name musste her. "Hotel Garni"! - Meinem Mann ist dieser witzige Name eingefallen. Dabei dachte er an ein kleines, lustiges Urlaubserlebnis im letzten Jahr. Da habe ich den Vogel abgeschossen, als ich eines Tages zu ihm meinte: "Also, diesen Garnis, denen gehört hier aber auch alles! So viele Hotel Garnis, alles in der Hand einer Familie!"... *lach* Ja, manchmal tun sich aus heiterem Himmel Wissenslücken so groß wie Krater auf, und es stellt sich die Frage, wie man bisher eigentlich so unbeschadet durch's Leben kommen konnte.

 
Anleitung gibt's bei mausolito; Zutaten habe ich vom Möbelschweden und aus dem Baumarkt. Der umfunktionierte Bilderrahmen ist 50 x 70 cm groß. Die Stäbe haben einen Durchmesser von 5 mm und sind 11 cm lang. 110 Rollen plus Spulen finden im Hotel Garni ein Zuhause.

Nachtrag 7. September 2013:

Die liebe Sabine von contadina's way lädt zu einer Linkparty ein!
Unter dem Titel "Machtzentrale" sammelt sie Einblicke in unsere Nähzimmer und Handarbeitsecken; auch genähte Nähmaschinenhüllen, Häkelnadelmäppchen, gepimpte Schubladenschränkchen und Hotel Garnis sind willkommen. Ihr könnt dort viele wunderbare, sehr persönliche Dinge entdecken. Schaut doch mal vorbei!

12 Kommentare

  1. Ist das toll geworden! Ich hätte auch gern so ein Hotel Garni (super Name), aber leider nicht wirklich Platz dafür...
    Und so einen Heimwerkerkönig hätte ich auch gern ;)))
    LG Mary

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke schön, Mary! :-) Ja, den Platz dafür muss man schon haben. Aber man kann das Hotel Garni ja auch etwas kleiner bauen - mit nur 50 Betten zum Beispiel. :-) Ich geb's an den Heimwerkerkönig weiter. Der freut sich bestimmt riesig über das Kompliment. Liebe Grüße, Katharina

      Löschen
  2. Lach - die Anekdote ist wirklich klasse, aber dein neues Hotel Garni ist natürlich von vieeeell besser.
    LG Janine

    AntwortenLöschen
  3. Katharina, du bist der Knaller - was hab' ich gelacht... *Tränchen aus den Augen wisch*

    Und dein Hotel Garni ist ein Traum! *auch haben will*
    Wunderschön und das Stöffchen vom Möbelschweden gibt einen perfekten, weil schlichten Hintergrund. ♥

    Mal sehen, wann ich das auch noch realisiert bekomme...

    AntwortenLöschen
  4. Wow, beneidenswert! Verleihst Du den Heimwerkerkönig? ;)

    AntwortenLöschen
  5. Mein Gott, wie unendlich süß! Und so ein toller Name. Ich bin begeistert von Deinem Blog und werde ihm sehr, sehr gerne folgen.
    Dankeschön auch für Deinen liebevollen Kommentar zu meinem Meer to go.
    Sandige Grüße von der Insel von Anja

    AntwortenLöschen
  6. Hach, Katharina!

    Nicht nur, dass du dein schönes Hotel Garni mit meiner Machtzentrale verlinkst...
    Nein, auch noch mit persönlicher Widmung... *Tränchenverdrück*

    Dankeschön! *heul*

    AntwortenLöschen
  7. Toll und der Name erst ich muss immer noch kichern 'Hotel Garni' spitze.
    LG,
    Mel

    AntwortenLöschen
  8. Hotel Garni - ich musste so lachen! Ich bin also auch "Hotelbesitzer" ;)))))))

    Liebe Grüße Schlottchen

    AntwortenLöschen
  9. *lach* Hotel Garni und dann auch noch die Hintergrundgeschichte, klasse :)
    Da gehen einem ja einige tolle Post verloren aber durch die liebe Sabine und ihrer Linkparty bin ich auf dein "Hotel" gestolpert. Klasse Idee.
    Und so schön sortiert. Toll, toll, toll :)
    Liebe Grüße, Andrea

    AntwortenLöschen

Danke schön, dass du dir die Zeit genommen hast, hier einen Kommentar zu hinterlassen.
Ich freue mich riesig über dein Feedback!

Wundere dich nicht, wenn dein Kommentar nicht sofort erscheint. Er wird in Kürze freigeschaltet.

Liebe Grüße
Katharina